Autor Thema: Mayim Bialik  (Gelesen 24964 mal)

Harry

  • Beiträge: 567
Mayim Bialik
« Antwort #15 am: 14. Oktober 2005, 11:30:30 »
Ich hasse die Folge "Falsche Freunde" auch.

Diese Ami-"Ähhhh-Alkohol-ist-ja-sooooooooo-bööööööse"-Moral geht mir gewaltig auf den zeiger.  '<img'>
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Mayim Bialik
« Antwort #16 am: 14. Oktober 2005, 13:27:32 »
Mac als "Kindergärtener" oder "Sozialhelfer" zu sehen ist mir noch 100 mal lieber als ihn auf effekt-hascherische, unglaubwürdige und  lächerliche Weise gegen "böse "  (:gaga: ) Monsterameisen ankämpfen zu sehen, die dem Menschen nach dem Leben trachten.  ':spinner:'  '<img'> . Diese Folge entbehrt nicht nur jeder zoologischen Grundlage, ist verdummend und dazu noch primitiv und billig produziert worden.
Die "Kindergarten-story" schockt vielleicht nicht mit billigen Tricks, aber inhaltlich ist sie leider schockierend und aktuell wie schon lange nicht mehr. Jedenfalls hier in Berlin sieht man, nicht selten; 12-13 jährige Kids die mit Bier auf den U-Bahnhöfen rumhängen oder schon morgens zugekifft in der Schule auftauchen- wenn sie in der Lage sind da überhaupt noch hinzugehen.
Harrys Kommentar kann man nur als blanken Zynismus eines (Betroffenen ??? ) werten... sorry !  '<img'>  Aber wenn sie mit 40 dann aussehen, als seine sie 60, die Leber zerfressen ist und kein Spender in Sicht, und schon im Jugendalter das Gehirn weggesoffen ist, ohne Kohle dasitzt, weil man weder Ausbildung noch Beruf hat...und NULL- Lebensqualität, oder möglicherweise selber so eine Säuferkind zu Hause rumhängen hat, ...dann findet man die "Kindergartenfolge" vielleicht doch nicht so verkehrt.  '<img'>
 

Harry

  • Beiträge: 567
Mayim Bialik
« Antwort #17 am: 14. Oktober 2005, 17:02:58 »
Ich meine meinen Post genau so, wie ich ihn geschrieben hab und zwar so, dass der "bööööse, bööööse" Alkohol ja sooo schlimm ist und man sofort in der Hölle landet, wenn man etwas trinkt.

Mir geht das nur auf den Keks, weil diese Pseudo-Moral in fast jedem schlechten Ami-Film vorkommt.
Den gesellschaftlichen Hintergrund hab ich überhaupt ned gemeint. ^^




 

Colton

  • Beiträge: 873
Mayim Bialik
« Antwort #18 am: 14. Oktober 2005, 18:55:14 »
Zitat (Harry @ 14. Okt. 2005, 17:02 Uhr)
Mir geht das nur auf den keks, weil diese Pseudo-Moral in fast jedem schlechten Ami-Film vorkommt.

naja, also... '<img'>

ich kann mich holzmichellina nur anschließen. es gibt nunmal diese probleme und insofern können/sollten sie auch in serien etc. eingebaut werden. wäre es uns lieber, wenn man sie totschweigen möchte?

ich glaube auch nicht, dass man mit solchen folgen leute diskriminieren möchte, die hin und wieder ein glas trinken. außerdem ist es ja eher so, dass drogenkonsum verharmlost wird, als dass man zu moralisch wäre.

Zitat (Phoenix @ 14. Okt. 2005, 00:12 Uhr)
Und weil hier einige ja immer das Beliebtheitsranking als Argumentationshilfe benutzen, will ich das jetzt auch mal machen: ...

meinst du mich damit (denn sonst zitiert das ranking ja niemand)? ich benutze das ranking nicht als argumentationshilfe, sondern bringe die informationen darüber nur ein. '<img'>  ich bin auch nicht der meinung, dass die mehrheit immer recht hat oder sowas. vielmehr finde ich es erfreulich, dass es unterschiedliche meinungen gibt und man darüber diskutieren kann!
 

Pommy

  • Beiträge: 25
Mayim Bialik
« Antwort #19 am: 17. Oktober 2005, 12:18:44 »
Alos mir ist ein MacGyver, der ersthafte realistische Themen anpackt wesentlich lieber, als einer, der sich lächerlich mit Ameisen herumschlägt. Das ist ein Witz ! Die Folge kenne ich auch ! Irgendwie unrealistisch und lächerlich, Holzmichellina  und Colten sagten es bereits  '<img'>
 

Phoenix

  • Beiträge: 157
Mayim Bialik
« Antwort #20 am: 17. Oktober 2005, 12:35:22 »
Ihr unter 20jährigen habt MacGyver wahrscheinlich als diesen Langweiler, der er in den späteren Staffeln war, kennen und schätzen gelernt. Ich nicht! Ich habe MacGyver als eine Unterhaltungsserie kennengelernt, in der die Hauptfigur ein Spezialagent war, dessen besondere Eigenschaft es war, dass er zur Konfliktbewältigung keine Waffen benutzte sondern sich in jeder Situation durch Bastelei zu helfen wusste. Unterhalten wurde ich durch die Serie von Staffel zu Staffel weniger. Die Basteleien wurden immer weniger, die Monologe verschwanden, das langweilige Spiessertum nahm zu. Auch der mit den Jahren zunehmende sozialkritische Unterton der Serie ist m.E. auch nicht gerade differenziert sondern so banal, dass ich das eher lächerlich als mutig fand.



 

Colton

  • Beiträge: 873
Mayim Bialik
« Antwort #21 am: 17. Oktober 2005, 16:05:17 »
Zitat (Pommy @ 17. Okt. 2005, 12:18 Uhr)
Die Folge kenne ich auch ! Irgendwie unrealistisch und lächerlich, Holzmichellina  und Colten sagten es bereits  '<img'>

eigentlich sagte ich das nicht. '<img'>  der ameisenkrieg ist zwar keine top-folge, aber so schlecht ist er imo wirklich nicht! ':nick:'

ich sage ja auch nicht, dass ich die staffel 1 schlecht fand! aber ich kann mich eben auch nciht phoenix' meinung anschließen, wonach die serie später langweilig wurde.

dass die tricks immer weniger wurden, ist bedauerlich, aber es wurde mit sicherheit auch immer schwieriger, sich neue auszudenken!

spießertum kann ich aber bei keiner folge entdecken, tut mir leid. ':onein:'  da ist die serie eher das gegenteil davon.
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Mayim Bialik
« Antwort #22 am: 17. Oktober 2005, 17:43:20 »
Also man kann MacGyver ja viel vorwerfen, aber spießig ? ...mit Sicherheit nicht !  ':sadno:'

Naja, was soll`s ! Ich werde den "Ameisenkrieg" nie lieben (und andere auch nicht) aber unter 20 bin ich schon lange (sehr lange  '<img'> ) nicht mehr. Möchte ich heutzutage auch nicht mehr sein !  (Aber so alt wie Du denkst, Phoenix, auch nicht  '<img'> )
 

Mac-Fan

  • Beiträge: 145
Mayim Bialik
« Antwort #23 am: 17. Oktober 2005, 22:26:59 »
Hm, ob Mac spiessig ist? Ich weiss nicht, aber in einigen Folgen wird schon sehr deutlich, dass er hohe moralische Grundsätze hat.

Er sieht es ja schon sehr eng, wenn jemand mal Alkohol trinkt und nicht jeder ist gleich ein Säufer, nur weil er sich am Wochenende mal betrinkt. Auch beim Essen hat er ja sehr moralische Ansichten und kritisiert es, wenn jemand bewusst ungesund isst.

Zum bekannten Thema  mit den älteren und neueren Folgen finde ich, dass man sich sowohl die neuen und die alten Folgen anschauen kann. Vermisse allerdings auch die Monologe und die Tricks in den neueren Folgen. Mit etwas Mühe hätte man sich noch viele andere Tricks einfallen lassen können.

Zum Thema Mayim Bialik, die Darstellerin hat mal vor paar Jahren in der (ebenfalls moralischen) Serie "eine himmlische Familie" mitgespielt und stellte dort eine unmoralische Gaunerin dar, die ihren Ehemann abzocken wollte.
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Mayim Bialik
« Antwort #24 am: 17. Oktober 2005, 23:21:48 »
Aber moralische Grundsätze sind doch nicht automatisch spießig.  '<img'>  Spießig wäre es vielleicht, wenn er diese ohne dahinterzustehen oder sie zu begründen kritiklos von seinem Z.B. Opa übernommen hätte. In meinen Augen ist er vielleicht ein "Grüner", bei dem der Horizont nicht an der Mattscheibe endet.

Irgendwo hatten wir das Thema schon mal in einem anderen Thread, Jano wird verzweifeln.... alles durcheinander gebracht !  '<img'>
 

Phoenix

  • Beiträge: 157
Mayim Bialik
« Antwort #25 am: 17. Oktober 2005, 23:28:33 »
Also die Inneneinrichtung seines Haussboots fand ich z.B. sehr spiessig. Und heisst es nicht, dass man vom Stil, wie die eigene Wohnung eingerichtet ist, auch etwas auf den Charakter schliessen kann?!? '<img'>
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Mayim Bialik
« Antwort #26 am: 17. Oktober 2005, 23:50:50 »
Naja... aus heutiger Sicht vielleicht schon! Aber so in der Art war das zu der Zeit.
Das war zwar bei ihm nicht besonders ausgefallen, aber normaler Durchschnitt. Um spießig zu sein, war es bei ihm auch viel zu unordentlich.
Auf mich wirkt es eher, als wenn die Wohnungseinrichtung nur den Zweck erfüllen soll irgendwo seinen Kram hinzustopfen und sich hinzulümmeln.  Reine Zweckeinrichtung.

Die damaligen Spießer lebten mit Ohrensesseln, rustikaler Eiche, Eckbank und Gummibaum.




 

Mac-Fan

  • Beiträge: 145
Mayim Bialik
« Antwort #27 am: 18. Oktober 2005, 00:58:21 »
Na ja, es geht. Die Einrichtung des Hausbootes war eher schlicht, und die verhältnismässig kleine Wohnung war vollgestopft mit vielem Kram, da er ja wie er mal sagte ein Sammler ist. Ansonsten war die Einrichtung eher gemütlich und dezent. So passt es eigentlich zu Mac. Fand das Hausboot jetzt nicht so spiessig für diese Zeit. Allerdings wandelte sich sein Stil ein wenig, als er wieder nach Kalifornien zog. Die Wohnung, die er in der 7. Staffel hatte war echt der Hammer. Allein schon die Garage war echt kultig. Auch von der Kleidung und Frisur wurde er zu dieser Zeit viel cooler. Aber das liegt bestimmt auch am Umzug in die sonnige Gegend.
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Mayim Bialik
« Antwort #28 am: 18. Oktober 2005, 13:24:06 »
Zitat (Mac-Fan @ 18. Okt. 2005, 00:58 Uhr)
Na ja, es geht. Die Einrichtung des Hausbootes war eher schlicht, und die verhältnismässig kleine Wohnung war vollgestopft mit vielem Kram, da er ja wie er mal sagte ein Sammler ist.

genauso sieht es hier bei uns auch aus  '<img'> . Schön verkramt, aber noch kein Messie.
Was sammelte er eigentlich ??? Auch Überraschungseier ?  '<img'>
 

MAC

  • Beiträge: 1005
Mayim Bialik
« Antwort #29 am: 18. Oktober 2005, 21:27:02 »
Zitat (Holzmichellina @ 18. Okt. 2005, 13:24 Uhr)
Was sammelte er eigentlich ??? Auch Überraschungseier ?  '<img'>

Schon wieder eine Schoggi Diskussion '<img'>
Mein Lieblings Zitat:
Pete: ''Was machst du mit deinem Anteil?''(200 000 Dollar) Mac: ''Das weiss ich noch nicht genau, vielleicht besorge ich mir eine neue Rolle Klebeband.''