Autor Thema: Jagd auf einen Unsichtbaren  (Gelesen 15515 mal)

Jano

Jagd auf einen Unsichtbaren
« am: 25. Januar 2005, 19:11:14 »
So, dann weihe ich das Forum doch mal ein.

Den Titel der ersten Geschichte - na ja, eigentlich ist es eher ein Drehbuch - (und damit gleichzeitig das Thema) gebe ich vor, sowie einen kurzen Startabsatz. Wer mag, darf ein Stück weiter schreiben. :)

[OPENING TITLES]

Wir sehen die typische, uns allen bekannte Fassade der Phoenix Foundation for Research and Development als Standbild.
Schnitt ins Büro von Abteilungsleiter Peter Thornton.
Thornton sitzt am Schreibtisch und arbeitet an seinem Computer. Er ist Ende 50, etwas untersetzt und hat eine spiegelblanke Glatze mit grauem Haarkranz. Wie es sich für seinen Job gehört, trägt er ordentlich Anzug, Hemd und Krawatte. An seiner Brust befindet sich der Sicherheitsausweis von Phoenix.
Thornton bemerkt nicht, wie die Tür zu seinem Büro geöffnet wird und eine männliche Gestalt in den Türrahmen tritt, eine große Tasche in ihrer Hand.

MANN: Hallo, Pete. Wenn ich geahnt hätte, dass der Regenwald seinen Namen nicht ohne Hintergedanken hat, hätte ich einen Schirm mitgenommen. Hier ist, was du haben wolltest.

Der Mann stellt seine große Adidas-Sporttasche direkt auf den Tisch vor Thornton. Er wirkt groß, etwa um die 40 Jahre und ziemlich ungepflegt.
Ja, dies ist MacGyver, der Ermöglicher des Unmöglichen, Feuerwehrmann für alle Lebenslagen und Geheimwaffe der Phoenix Foundation.
Neben einem Drei-Tage-Bart fallen an ihm vor allem die schmuddelige braune Wildlederjacke (die schon bessere Tage gesehen hat) und die schulterlangen blonden Haare auf, die sicherlich auch schon mal weniger strähnig waren.
Man sieht, dass MacGyver kein Bürohengst ist. Er sucht das Abenteuer und legt auf Äußerlichkeiten keinen Wert. Es ist unmöglich, sich ihn im Kleidungsstil von Thornton vorzustellen.

THORNTON: Du bekommst von mir einen zum Geburtstag, dann muss ich mir nicht extra was ausdenken.

Er nimmt die Tasche an sich und öffnet sie.

THORNTON: Ah, perfekt! Ich wusste, dass du es schaffst.

...
« Letzte Änderung: 22. Juli 2016, 23:07:54 von Jano »
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

Heiner

  • Beiträge: 168
Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #1 am: 25. Januar 2005, 21:36:42 »
':dreh:' Hört sich nach einer typischen 1.-Staffel-Folge an...ich liebe sie...Aufträge und gute Einfälle:)

-----------------------------------------------------------------------------------
MACGYVER: Pete, eines kann ich dir sagen: Es war verdammt knapp. Hättest du mir nicht wenigstens ein paar mehr Informationen besorgen können?

PETE: Mac, der Vorstand und ich waren genau so ahnungslos wie du. Der einzige Tipp war, dass der Drogenhändler mit der Formel im tiefsten Regenwald untergetaucht war. Wir kennen nicht einmal seinen Namen. Er versteht sein Handwerk. Als ich dich anrief und darum bat, die Sache zu erledigen, war mir auch nicht wohl bei der Sache, aber ich dachte: Du oder niemand!
<MacGyver grinste, zog seine alte Lederjacke aus und setzte sich gemütlich ins Sofa, welches in Petes Büro stand>

PETE: Was ist denn passiert? Das kennt man doch gar nicht von dir...

MACGYVER: Anfangs schien alles ganz simpel...Nachdem mich der Hubschrauber mitten in der Wildnis abgesetzt hatte, brauchte ich drei Tage, um mich bis zur Zivilisation durchzukämpfen. Es regnete ununterbrochen...grausam...und zu Essen fand ich auch kaum etwas! In Whispering Pines besorgte ich mir dann einen Plan des Anwesens: Eine Festung, wie sie im Bilderbuche steht...Wachen rund um das Gelände!
<Pete schaut nachdenklich, gleichzeitig besorgt>

MACGYVER: Ich organisierte mir einen alten Wagen und täuschte einen Unfall vor...Die Wachen konnten mich retten bevor der Wagen explodierte! Sie brachten mich ins Haus, um mich dort zu versorgen...In einer ungestörten Minute konnte ich mich wegschleichen. Ich musste höllisch aufpassen, denn die Wachen waren überall! Wie du gesagt hattest, gab es einen geheimen Mechanismus, der eine Tür zum Keller öffnete...Gerade als ich hinabsteigen wollte, kam eine Wache und richtete seine Waffe auf mich...
<Die beiden werden unterbrochen, Petes Sekretärin Helen kommt ins Büro>

HELEN: MacGyver, hier ist ein Eilpaket für Sie abgegeben worden...
<Mac runzelt die Stirn, nimmt das Paket an und öffnet es>
MACGYVER: Soll das ein schlechter Scherz sein?
<Im Paket lagen ein Zettel mit der Aufschrift „ICH WILL ES ZURÜCK:::Willkommen auf DEINER SEITE...MacGyver“ und ein neues, gebügeltes, weißes Hemd>

MACGYVER: Pete, wir haben ein großes Problem...Das ist eine Botschaft...“

FORTSETZUNG FOLGT '<img'>
SPITZEL AUS DEN EIGENEN REIHEN
MacGyver: "Ich überleg mir grade, ob ich mit der Hydraulik-Flüssigkeit aus der Servolenkung die Bremsflüssigkeit wieder auffüllen kann."
Bannister: "Und du glaubst, das funktioniert?" '<img'>
MacGyver: "Keine Ahnung!" ':naja:'
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #2 am: 25. Januar 2005, 23:33:12 »
Pete: Na ja, nun will ich doch erstmal schauen, was in der Tasche ist !

Pete greift beherzt in die Tasche und holt erstaunt eine kleine Fellkugel heraus und führte sie dicht an seine Augen. Seit einiger Zeit konnte er schon nicht mehr so gut sehen, und auch eine Star-OP hatte keine Besserung gebracht.

Pete: Was ist denn das ????

Er fummelte nervös an dem kleinen Fellkörper herum. Hektisch griff er in die Tasche, in der sich noch weitere ca. 1000 Fellkugeln in verschiedenen braunen Farbschatierungen befanden. Er wühlte verzweifelt, in der Hoffnung das zu finden, was er erhoffte.

Mac: Pete reg`dich nur nicht auf ! Das sind künstliche Spielmäuse für Katzen! In einem der Körper befindet sich ein Mikrofilm mit den Kontaktdaten der Drogenhändler !

Pete: Ja, und wie denkst du dir das ? Soll ich die alle aufbeissen ?

Mac: Ach Pete, weshalb hast Du 5 Katzen zu Hause ? Lass die doch die Arbeit für uns erledigen ! Dann sind die wenigstens mal sinnvoll beschäftigt.
und demolieren vielleicht für ein paar Tage nicht deine Polstergarnitur und die Tapeten.

Pete: Ist ja nett, wie du an mich denkst ?

Fortsetzung folgt ':dreh:'
 

Jano

Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #3 am: 25. Januar 2005, 23:37:00 »
@Heiner: Das "Willkommen auf DEINER SEITE" kapiere ich ehrlich gesagt nicht so ganz. '<img'>
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #4 am: 26. Januar 2005, 00:44:23 »
Verstehe ich auch nicht, aber hier geht`s weiter :

Pete: Ich muss sagen Mac, du hast wie immer die besten Einfälle !!!

Mac : Mensch Pete, das war ein Scherz ! Das sind Eier aus einer neuen Überraschungsei-serie, die grade in Deutschland auf den Markt gekommen ist. Statt Schokolade ist jetzt Fell drum, damit die Katzen auch was von haben. Wir müssen aber alle aufmachen.

Pete: Na hauptsache meine fehlenden Figuren sind drin!Ich brauche noch einige !

Mac: Ich denke es geht hier um einen Microfilm ?! Später , wenn wir den gefunden haben, kann ich Katarina bitten, dass sie dir den neusten Ü-Ei Katalog aus Germany schickt, damit du informiert bist

Pete: Glaubst du dass die Drogenbosse etwas mit Deutschland zu tun haben ?

Mac wirkt schon etwas ungeduldig : Das wird sich zeigen ! Komm lass uns schnell zu mir fahren, dann öffnen wir die Eier und können uns nebenbei gleich noch das Eishockey-Endspiel ansehen !

Pete: ...und dann erzählst du mir von Katarina ! Hast du eine neue Freundin ? Du hast doch sonst keine Zeit für Frauen !

Mac : Ja das stimmt, aber sie hat auch wenig Zeit für mich, das gleicht sich dann wieder aus. In Sachsen gibt´s die schönsten Mädchen, da konnte ich nun wirklich nicht widerstehen..

Mac greift energisch die Tasche und drängelt Pete aus dem Büro:
Komm schon Pete, das Spiel fängt gleich an ..
 

Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #5 am: 26. Januar 2005, 04:01:20 »
Nervös starrte Pete Mac an, nahm dann aber seine braune Schlägermütze und ging mit Mac Richting Fahrstuhl. Mac starrte auf die Uhr, runzelte die Stirn und drückte aufgeregt 3x auf den Fahrstuhlknopf

Pete: Davon kommt er auch nicht schneller

Mac lehnt die Stirn an die Wand und sagte dann

Mac: Ich weiß, Pete....ich weiß. Aber das Spiel...verdammt es sind die Playoffs!

Der Fahrstuhl kam endlich und Mac und Pete fuhren nach unten. Als Mac Richtung seinen Jeep ging bemerkte er, wie ein Mann in seinem Jeep sass und an der Zündung fummelte

Mac: Verdammt, der will doch nicht...

Schon startete der Motor und der Wagen fuhr mit quietschendem Reifen los.

Mac: Hey...das ist mein Auto - bleib stehen...verdammt!

Pete: Was ist das für ein Kerl?

Mac: Keine Ahnung, den habe ich noch nie gesehen....verdammt mein Wagen...und das Spiel

Mac wirbelte im Kreis herum und fuchtelte wild mit den Armen umher

*FORTSETZUNG FOLGT*




Heiner

  • Beiträge: 168
Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #6 am: 26. Januar 2005, 16:39:53 »
@Jano: Das sollte ein Hinweis für Mac auf einen alten Bekannten und den "Unsichtbaren" sein...denk mal an die 1. Staffel und das Zitat: "Willkommen auf unserer Seite MacGyver..." Hat wohl nicht ganz so geklappt '<img'>
@Holzmichellina: Regenwald...=Sachsen? '<img'>

----------------------------------
Schnitt:::: Mac und Pete kommen gerade durch die Haustür des Hausbootes.
<Mac schmeißt wütend seine Jacke über das Treppengeländer und regt sich immer noch tierisch auf>
MAC: Pete, wie zum Teufel konnte die Person aufs Phoenix-Gelände kommen?
PETE: Ich kann mir das auch nicht erklären, wie das passieren konnte...
<MacGyver greift zum Telefonhörer>
MAC: Ja, MacGyver hier, Phoenix Foundation. Captain Kiley bitte...Hallo Mike! Können Sie mal bitte notieren: 1RK2403
MIKE: Was soll das sein?
MAC: Meine Autonummer zum Teufel! Jeep gestohlen, Phoenix Gelände vor einer halben Stunde. Bitte sofort melden, falls der Wagen auftaucht.
<Mac knallt den Hörer auf die Telefongabel und geht in Richtung Küche>
MAC: Verdammt...ich liebe meinen Jeep! Wenn ich den erwische. Pete, was zum Teufel hast du mir da für einen Auftrag gegeben?
PETE: Moment mal, du meinst doch nicht etwa...der Auftrag? Nein...das war ein Zufall...
MAC: Ach wirklich...? Und das Paket...? Noch haben wir keine Beweise...das Paket muss erst noch genauestens von unseren Spezialisten untersucht werden... Nun erzähl mal erst weiter...
[RÜCKBLENDE]
Nachdem MacGyver von einer Wache angeschossen wurde, konnte er sich durch den Keller kämpfen und den Mikrofilm an sich nehmen... Dort unten im Keller war genug Material, womit man sich und auch die ganze Festung hätte in die Luft sprengen können... MacGyver sah Plastiksprengstoff und musste sich wieder daran erinnern, wie er sich und Kate Connoly vor zwei Monaten in Mittelmerika befreien konnte ':dreh:'
Er schmierte etwas vom Sprengstoff unter ein Kellerfenster und konnte sich so den Weg nach draußen "freisprengen" Er schlich sich raus und konnte unter Beschuss der Wachen gerade noch rechtzeitig ins Wasser springen, wo eine Taucherausrüstung bereitlag...
[RÜCKBLENDE ENDE]
FORTSETZUNG FOLGT
SPITZEL AUS DEN EIGENEN REIHEN
MacGyver: "Ich überleg mir grade, ob ich mit der Hydraulik-Flüssigkeit aus der Servolenkung die Bremsflüssigkeit wieder auffüllen kann."
Bannister: "Und du glaubst, das funktioniert?" '<img'>
MacGyver: "Keine Ahnung!" ':naja:'
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #7 am: 26. Januar 2005, 21:37:08 »
Heiner, Du musst etwas falsch verstanden haben : Mac hat Katarina nicht im Regenwald kennengelernt, er erzählt doch nur, das sie aus Sachsen kommt. Er kennt sie allerdings auch noch nicht sehr lange...
Der Mikrofilm wird in einem der getarnten Ü-Eier vermutet, du schreibst nach meiner Fortsetzung, dass Mac in irgend einem Keller den Mikrofilm an sich genommen hat ? Wie ist der Mikrofilm in eines der Eier gekommen ? Vielleicht ist er ja dort auch nicht mehr ? Hat er denn, vor dem Suchanruf schon alle 1000 Stück geöffnet ?
 

Heiner

  • Beiträge: 168
Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #8 am: 27. Januar 2005, 16:04:08 »
Uuiuiui...jetzt hab ich aber Mist gebaut '<img'> Bitte entschuldigt.....
Ich hatte in meinem ersten Beitrag schon eine Vorstellung, wie ich weiterschreiben wollte und hab gar nicht mehr die Ü-Eier gedacht ':schuechtern:' Sorry....ich bring den ganzen laden hier durcheinander '<img'>
SPITZEL AUS DEN EIGENEN REIHEN
MacGyver: "Ich überleg mir grade, ob ich mit der Hydraulik-Flüssigkeit aus der Servolenkung die Bremsflüssigkeit wieder auffüllen kann."
Bannister: "Und du glaubst, das funktioniert?" '<img'>
MacGyver: "Keine Ahnung!" ':naja:'
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #9 am: 27. Januar 2005, 18:53:55 »
Das ist verständlich ! Jeder von uns hat eine Story im Hinterkopf und je mehr Folgen geschrieben werden, desto undurchsichtiger wird die Story für jeden einzelnen werden, auch weil sie ja nur zum Teil der eigenen Fantasie  entspringen. Mal sehen, ob (wie ) es weitergeht ?
 

MAC

  • Beiträge: 1005
Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #10 am: 28. Januar 2005, 02:04:52 »
Die Geschichte muss dann noch geschützt werden sonst klaut sie Paramount noch, bringt sie ins Kino, dann Kommt eine DVD ohne Extras (den link verstanden?) raus und verdient Milliarden daran '<img'>
Mein Lieblings Zitat:
Pete: ''Was machst du mit deinem Anteil?''(200 000 Dollar) Mac: ''Das weiss ich noch nicht genau, vielleicht besorge ich mir eine neue Rolle Klebeband.''
 

Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #11 am: 28. Januar 2005, 04:12:30 »
Zitat (MAC @ 28. Jan. 2005, 02:04 Uhr)
Die Geschichte muss dann noch geschützt werden sonst klaut sie Paramount noch, bringt sie ins Kino, dann Kommt eine DVD ohne Extras (den link verstanden?) raus und verdient Milliarden daran '<img'>

Und jeder Schreiber verdient von uns auch noch eine Obulus. Ähm....wohin muß ich meine Bankverbindung mailen?  '<img'>  ':cool:'

Heiner

  • Beiträge: 168
Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #12 am: 28. Januar 2005, 22:41:36 »
Pete schaute leicht bedrückt und erkannte, dass MacGyver dieser Auftrag ziemlich nahe gegangen ist...
PETE: He Mac, erinnerst du dich noch an damals, als du in Mittelamerika hinter Fernando Marin her warst? Du wolltest damals kündigen, aber die Phoenix ist dein Leben. Du kannst doch gar nichts anderes machen...
<MacGyver stand am Waschbecken und holte sich eine Flasche Tomatensaft>
MACGYVER: Pete..das war damals was ganz anderes. Ich merke, dass ich einfach zu alt für diese Arbeit werde! Ich möchte einfach mal..
PENG!
<MacGyver wollte gerade einen Schluck aus seinem Glas nehmen, da hatte er auch schon den gesamten Inhalt seines Glases im Waschbecken: Auf Mac wurde geschossen!>
MACGYVER: Pete, auf den Boden, schnell! Versteck dich hinterm Sofa, dann kann er uns nicht sehen!
<MacGyver und Pete verhielten sich ruhig und warteten ab...Es war schon seit einer halben Minute kein Schuss mehr gefallen...>
PETE: Ist er weg? Ich höre nichts mehr..
MACGYVER: Ja...gerade das macht mir Angst...es ist etwas ZU ruhig...Pete, wir müssen schnellstens hier raus...
<Im gleichen Moment gab es draußen ein lautes Knallen und Krachen>
MACGYVER: Er ist über den Grill gestolpert, jetzt haben wir ihn!
<MacGyver stand eilig auf und rannte in Richtung Terrassentür nach draußen, doch keine Menschenseele weit und breit! Mac rannte noch bis zur Straße, doch dann musste er aufgeben>
MACGYVER: Verdammt! Schon wieder nicht erwischt...Kann der Kerl sich unsichtbar machen?
FORTSETZUNG FOLGT:::::: ':dreh:'
SPITZEL AUS DEN EIGENEN REIHEN
MacGyver: "Ich überleg mir grade, ob ich mit der Hydraulik-Flüssigkeit aus der Servolenkung die Bremsflüssigkeit wieder auffüllen kann."
Bannister: "Und du glaubst, das funktioniert?" '<img'>
MacGyver: "Keine Ahnung!" ':naja:'
 

Heiner

  • Beiträge: 168
Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #13 am: 30. Januar 2005, 22:09:54 »
-----Hat keiner mehr Lust zu schreiben oder hab ich euch so verwirrt? ':schuechtern:'

-------------------------------------------
Szenenwechsel zur Phoenix Foundation
MacGyver und Pete sind auf dem Weg zu Dr. Kozby, der das geheimnisvolle Paket untersucht hat
MACGYVER: Hee Koz, hast du was für uns gefunden?
KOZBY: Mac, Pete, kommt mal her. Ich hab da in der Tat etwas Interessantes für euch...
MAC: Ja, los, nun erzähl schon...
KOZBY: Aaalso...das Paket war wie jedes handelsübliche Paket mit Klebeband festgemacht...doch an der Innenseite des Paketes fanden wir Spuren einer bestimmten Drogensubstanz! Aber das ist noch lange nicht alles: Genau diese Substanz hast du MacGyver, vor etwa vier Wochen aus Mexiko mitgebracht!
PETE: Mac...der Kreis schließt sich...und unser geheimnisvoller Unsichtbarer bewegt sich langsam auf ganz dünnem Eis!
MAC zu PETE: Auf nach Mexiko?!
FORTSETZUNG FOLGT ':dreh:'
SPITZEL AUS DEN EIGENEN REIHEN
MacGyver: "Ich überleg mir grade, ob ich mit der Hydraulik-Flüssigkeit aus der Servolenkung die Bremsflüssigkeit wieder auffüllen kann."
Bannister: "Und du glaubst, das funktioniert?" '<img'>
MacGyver: "Keine Ahnung!" ':naja:'
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Jagd auf einen Unsichtbaren
« Antwort #14 am: 31. Januar 2005, 00:14:03 »
Hallo Heiner,
ich bin etwas aus dem Konzept gebracht, tut mir leid, momentan fällt mir nichts mehr ein. Habe auch nicht mehr so die Zeit um darüber nachzudenken. Vielleicht in ein paar Tagen wieder ?