Autor Thema: Begegnung in Berlin  (Gelesen 11053 mal)

Jack Sheppard

  • Beiträge: 152
Begegnung in Berlin
« Antwort #15 am: 17. November 2009, 19:02:13 »
Ja, ich bin im Ausland aufgewachsen... Schweiz  :D' />

Das mit den Pflastersteinen kenne ich auch, wir waren nähe Rosslau / Dessau unterwegs... oje

Wir machten eine Abnahme in der Rosslauer Schiffswert. War interessant, die Firma gehört zur ThyssenKrupp-Gruppe.

Ich wollte nicht konkret nach Malibu, aber wenn ich einmal dahin fahre, werde ich bestimmt mal die Strasse besuchen..  :)' /> Muss mal schauen, wohin ich das nächste Mal Reise - Mauritius ist noch im Gespräch. Mal schauen.



Jack:       Überlass mir das Reden. Ich weiss wie Spione sprechen. Ich habe studiert.

Jack:        Haben Sie mein Paket da?
Kurier:     Ja Sir, ich habe Ihr Paket da.

Mac:        Das ist es? Reden Spione tatsächlich so? Ist ja kaum zu lernen!
 

Harry

  • Beiträge: 567
Begegnung in Berlin
« Antwort #16 am: 17. November 2009, 22:15:23 »
Zitat: (Holzmichellina @ 17. Nov. 2009, 11:30 Uhr)

Wolltest Du nicht schon zur Fußball -WM nach Berlin kommen ? :D' />
Nun wird es endlich Zeit !  ;)' />

Du hast ein gutes Gedächtnis!
Ja, das stimmt, das hatte ich vor, aber es hat leider nicht geklappt.
Ich wollte mit 1-2 Leuten dort hinfahren, aber da dann am Ende doch keiner mitwollte, habe ich es fallen gelassen. Schade eigentlich.

Aber wenn ich dann nächstes Jahr mal in Berlin aufkreuze, kann ich ja früh genug Bescheid geben und dann könnte man sich ja mal auf ein Bierchen oder so treffen und über Mac & die Welt plaudern.
 :)' />



 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Begegnung in Berlin
« Antwort #17 am: 18. November 2009, 09:44:01 »
Zitat: 

Ja, ich bin im Ausland aufgewachsen... Schweiz  :D' />

Schön ! Hast Du auch einen schweizer Pass ?
Zitat: 

Das mit den Pflastersteinen kenne ich auch, wir waren nähe Rosslau / Dessau unterwegs... oje

Manchmal wird es jedoch auch aus "denkmalpflegerischen Gründen" gemacht, ein schönes altes Dorf mit Asphalt sieht aus, wie eine Jugendstileinrichtung mit einem Couchtisch aus Metall. Das geht gar nicht, aber im Osten hatten sie meist kein Geld um zu asphaltieren.Die Durchgangsstraße wurde gepflastert, die Nebenstraßen sind nur Sandwege gewesen. Gab es hier in Brandenburg sehr viel.
Zitat: 

Wir machten eine Abnahme in der Rosslauer Schiffswert. War interessant, die Firma gehört zur ThyssenKrupp-Gruppe.
Ihr baut Schiffswerften ?  :eek:' />
Zitat: 

Ich wollte nicht konkret nach Malibu, aber wenn ich einmal dahin fahre, werde ich bestimmt mal die Strasse besuchen..  :)' /> Muss mal schauen, wohin ich das nächste Mal Reise - Mauritius ist noch im Gespräch. Mal schauen.

Mauritius würde mich auch interessieren.  
L.A musst Du zusammen mit San Francisco planen, denn die Küstenstraße dort hin ist sehr schön. (zumindest damals heute ist ja wohl sehr viel verbrannt  :kratz:' /> )



 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Begegnung in Berlin
« Antwort #18 am: 18. November 2009, 09:48:19 »
Zitat: (Harry @ 17. Nov. 2009, 22:15 Uhr)

Zitat: (Holzmichellina @ 17. Nov. 2009, 11:30 Uhr)

Wolltest Du nicht schon zur Fußball -WM nach Berlin kommen ? :D' />
Nun wird es endlich Zeit !  ;)' />

Du hast ein gutes Gedächtnis!
Ja, das stimmt, das hatte ich vor, aber es hat leider nicht geklappt.
Ich wollte mit 1-2 Leuten dort hinfahren, aber da dann am Ende doch keiner mitwollte, habe ich es fallen gelassen. Schade eigentlich.

Aber wenn ich dann nächstes Jahr mal in Berlin aufkreuze, kann ich ja früh genug Bescheid geben und dann könnte man sich ja mal auf ein Bierchen oder so treffen und über Mac & die Welt plaudern.
 :)' />

Ja sehr schade !    
Na klar können wir uns mal "auf ein Bierchen" treffen  :D' /> ,
übrigens fällt mir gerade noch was ein Harry ....der Vorfall hatte mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu tun   :hehe:' />  :D' />
 

Jack Sheppard

  • Beiträge: 152
Begegnung in Berlin
« Antwort #19 am: 18. November 2009, 19:12:12 »
Zitat: 

Schön ! Hast Du auch einen schweizer Pass ?


Ja, habe einen CH-Pass. Ich bin Schweizer  ;)' />

Zitat: 

Ihr baut Schiffswerften ?  


Nein, nein, wir bauen keine Schiffswerften. Die Firma, wo wir die Abnahme gemacht haben, war bei der Rosslauer Schiffswert (Firma heisst so) und gehört zu Thyssen. Unter anderem bieten wir Betriebshofmanagementsysteme und Betriebshofsteuerungen an.

Zitat: 

Manchmal wird es jedoch auch aus "denkmalpflegerischen Gründen" gemacht, ein schönes altes Dorf mit Asphalt sieht aus, wie eine Jugendstileinrichtung mit einem Couchtisch aus Metall. Das geht gar nicht, aber im Osten hatten sie meist kein Geld um zu asphaltieren.Die Durchgangsstraße wurde gepflastert, die Nebenstraßen sind nur Sandwege gewesen. Gab es hier in Brandenburg sehr viel.


Dafür sind die Autobahnen nun im bestem Zustand.



Jack:       Überlass mir das Reden. Ich weiss wie Spione sprechen. Ich habe studiert.

Jack:        Haben Sie mein Paket da?
Kurier:     Ja Sir, ich habe Ihr Paket da.

Mac:        Das ist es? Reden Spione tatsächlich so? Ist ja kaum zu lernen!
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Begegnung in Berlin
« Antwort #20 am: 21. November 2009, 23:16:02 »
Zitat: 

Ja, habe einen CH-Pass. Ich bin Schweizer  ;)' />


 :)' />  Schweizer scheinen sehr sympathisch zu sein, ich kenne außer Dir und unseren MAC noch zwei nette Eidgenossen !
Den Deutschen Pass willst Du nicht haben ? ..... :kratz:' />  Kann ich verstehen !  :D' />
Sprichst Du denn noch dieses drollige Switzer Dütsch ?  :D' />  z.B " Ghüderchübel"  :D' />  vorhin habe ich mir "Bäredreck " reingeschoben. (Hilft gut gegen Halsschmerzen), oder hast du es verlernt ? .

Zitat: 

Nein, nein, wir bauen keine Schiffswerften. Die Firma, wo wir die Abnahme gemacht haben, war bei der Rosslauer Schiffswert (Firma heisst so) und gehört zu Thyssen. Unter anderem bieten wir Betriebshofmanagementsysteme und Betriebshofsteuerungen an.


Oh, ich dachte, das wäre ein Schreibfehler gewesen  



 

Jack Sheppard

  • Beiträge: 152
Begegnung in Berlin
« Antwort #21 am: 22. November 2009, 20:27:51 »
Nein, habe mein schwizerdütsch nicht verlernt, lebe noch in der Schweiz, bin nur beruflich in Deutschland unterwegs. Wir haben unter anderem deutschte Lieferanten.

Schön, dass du uns sympathisch findest. Gebe mir Mühe  :D' />

ich chan jo afo schwizerdütsch zschribe  ;)' /> esch emmer weder loschtig, wenn mer met eusne lieferant e schwizerdütsch session händ   :hehe:' />

ghüderchübel sagen wir in meiner region nicht. die dialekte ändern sowieso alle 10 km. Bei uns ist abfallchöbel häufiger. Das liebe Schweizerdeutsch halt  :)' /> Unter anderem habe ich zwei Deutsche in meiner Nachbarschaft, die lernen zur Zeit unseren Dialekt, zum Schreien  :hehe:' /> Aber wenn ich  manche Schweizer Hochdeutsch reden höre... peinlich.
Jack:       Überlass mir das Reden. Ich weiss wie Spione sprechen. Ich habe studiert.

Jack:        Haben Sie mein Paket da?
Kurier:     Ja Sir, ich habe Ihr Paket da.

Mac:        Das ist es? Reden Spione tatsächlich so? Ist ja kaum zu lernen!
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Begegnung in Berlin
« Antwort #22 am: 24. November 2009, 14:28:09 »
Zitat: 

Nein, habe mein schwizerdütsch nicht verlernt, lebe noch in der Schweiz, bin nur beruflich in Deutschland unterwegs. Wir haben unter anderem deutschte Lieferanten.
Achso ! Du lebst also nah der Grenze und fährst zum Arbeiten jeden Tag nach Deutschland. Wo musst Du denn versteuern ?  :D' />

Zitat: 

ich chan jo afo schwizerdütsch zschribe  ;)' /> esch emmer weder loschtig, wenn mer met eusne lieferant e schwizerdütsch session händ   :hehe:' />
Ich verstehe es besser als Bayrisch  :)Wenn ich ich es aber lese, erinnert es mich eher an Schwäbisch....die geografische Nähe ist nicht zu verleugnen.  :D' /> Mit Sparsamkeit und Finanzen kennt Ihr Schweizer Euch ja auch bestens aus  :D' />  ;)' />

Zitat: 

Unter anderem habe ich zwei Deutsche in meiner Nachbarschaft, die lernen zur Zeit unseren Dialekt, zum Schreien  :hehe:' /> Aber wenn ich  manche Schweizer Hochdeutsch reden höre... peinlich.
 :D' />  Du kannst es aber perfekt, oder ? Jedenfalls schriftlich !  :D' />



 

Jack Sheppard

  • Beiträge: 152
Begegnung in Berlin
« Antwort #23 am: 24. November 2009, 17:46:30 »
Nein, ich lebe und arbeite in der Schweiz. Wir haben aber deutsche Lieferanten. Wir machen von Zeit zur Zeit mit schweizer Kunden Abnahmen in Deutschland. Also unsere Kunden in der Schweiz gehen mit mir manchmal zu Besuch bei unseren Lieferanten in Deutschland.

Ganz Dialektfrei werde auch ich nicht Hochdeutsch reden... hoffe aber besser als unsere Beispielexemplare im deutschen Fernsehen  :D' />
Jack:       Überlass mir das Reden. Ich weiss wie Spione sprechen. Ich habe studiert.

Jack:        Haben Sie mein Paket da?
Kurier:     Ja Sir, ich habe Ihr Paket da.

Mac:        Das ist es? Reden Spione tatsächlich so? Ist ja kaum zu lernen!
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Begegnung in Berlin
« Antwort #24 am: 01. Dezember 2009, 21:23:04 »
Zitat: 

Nein, ich lebe und arbeite in der Schweiz. Wir haben aber deutsche Lieferanten. Wir machen von Zeit zur Zeit mit schweizer Kunden Abnahmen in Deutschland. Also unsere Kunden in der Schweiz gehen mit mir manchmal zu Besuch bei unseren Lieferanten in Deutschland.
Ach so ! Alles klar!
Zitat: 

Ganz Dialektfrei werde auch ich nicht Hochdeutsch reden... hoffe aber besser als unsere Beispielexemplare im deutschen Fernsehen  :D' />

 :D' />  Wen meinst du denn ?



 

Hirngeschnetz

  • Beiträge: 179
    • http://www.terrorschwenker.de
Begegnung in Berlin
« Antwort #25 am: 13. Dezember 2009, 22:25:07 »
Also in deinem Anfangspost muss man eigentlich davon ausgehen das du ihn wirklich dort gesehen hast  :D' />
Knowledge is power - arm yourself !
Propagandhi
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Begegnung in Berlin
« Antwort #26 am: 13. Dezember 2009, 23:46:13 »
:D' />  Na klar, war ja auch so gedacht. Ich wollte etwas Aufmerksamkeit und Spannung erzeugen, wo ja kaum noch was los ist.  :D' />

Sollte ich wirklich mal das Glück haben ihn leibhaftig zu sehen, würde es ohnehin keiner glauben  
 

Harry

  • Beiträge: 567
Begegnung in Berlin
« Antwort #27 am: 14. Dezember 2009, 16:12:22 »
Ein klein Wenig MacGyver ist immer noch mehr als gar nichts. ;)' />
Also von daher immer her mit solchen kleinen Anekdoten des Alltags.