Autor Thema: Murdoc  (Gelesen 15388 mal)

Jano

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1289
  • Admin MacGyver-Forum.de
Murdoc
« Antwort #15 am: 17. November 2007, 16:01:18 »
Wobei Sheppard mit seinem Knautschgesicht und dem Schielauge schon noch 'ne Ecke irrer aussieht als Hopkins, der selbst in seinen gammeligsten Rollen nicht das britische Etepetete-Flair loswird.
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Murdoc
« Antwort #16 am: 19. November 2007, 12:36:31 »

(Jano @ 17. Nov. 2007, 14:45 Uhr)
QUOTE
Während "Das Schweigen der Lämmer" erst 1991 veröffentlicht wurde, stammt die Folge "Der Mann im Hintergrund" (Deadly Dreams) bereits aus dem Jahr 1989 (Erstausstrahlung am 16. Januar). Siebte Folge der vierten Staffel.

Das hatte ich insgeheim fast vermutet, vielleicht hatt sich der Drehbuchautor von "Schweigen der Lämmer" von MacGyver inspirieren lassen ?  '<img'>  '<img'>

ArminGyver

  • Beiträge: 197
Murdoc
« Antwort #17 am: 19. November 2007, 23:19:09 »
Das muss wohl so sein, liebe Holzmichellina '<img'>

Harry

  • Beiträge: 584
Murdoc
« Antwort #18 am: 19. November 2007, 23:57:22 »
Man weiß es nicht. '<img'>

Sarah

  • Beiträge: 99
Murdoc
« Antwort #19 am: 20. November 2007, 09:46:53 »

(Holzmichellina @ 19. Nov. 2007, 12:36 Uhr)
QUOTE
Während "Das Schweigen der Lämmer" erst 1991 veröffentlicht wurde, stammt die Folge "Der Mann im Hintergrund" (Deadly Dreams) bereits aus dem Jahr 1989 (Erstausstrahlung am 16. Januar). Siebte Folge der vierten Staffel.

wow echt? Das hätte ich nicht gedacht.  ':surprise:'

Ich finde die Folgen mit Dr. Zito auch genial - richtig gruslig iiiiii - aber Mac ist auch dem gewachsen, obohl - wenn ich mich recht erinnere - ist ihm auch ziemlich mulmig zumute
"I've found from past experiences that the tighter your plan, the more likely you are to run into something unpredictable."
MacGyver - The Heist

Tamy

  • Beiträge: 150
Murdoc
« Antwort #20 am: 20. November 2007, 16:56:03 »
Ich hab heute wieder eine Murdoc Folge gesehen.
Da hat Mac Gyver von Murdoc geträumt (dabei tat er mir richtig leid) und dann kam Murdoc wirklich und wollte ihn umbringen sogar auf eine Rakete hat er ihn gebunden, und zum Schluss is Murdoc mit einem Jeep die Klippen hinuntergestürzt aber die Leiche haben sie wieder nicht gefunden!

 Am Ende hat bei Mac das Telefon geklingelt und Murdoc war dran!
 Da hat mir Mac dann wirklich Leidgetan!(Der Gesichtsausdruck war toll)
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.

Jano

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1289
  • Admin MacGyver-Forum.de
Murdoc
« Antwort #21 am: 20. November 2007, 17:46:32 »
Jepp, das war dann die von mir weiter oben erwähnte Folge "Aber die Leiche fehlte". '<img'>
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma

Tamy

  • Beiträge: 150
Murdoc
« Antwort #22 am: 30. November 2007, 15:44:48 »
Ja da tat er mir wirklich leid! '<img'> Ich hoffe Murdoc kommt so schnell nicht wieder.
Das einzig Wichtige im Leben sind die Spuren der Liebe, die wir hinterlassen, wenn wir gehen.

Jack Dalton

  • Beiträge: 171
Re: Murdoc
« Antwort #23 am: 21. Dezember 2015, 20:00:49 »
Eben gerade habe ich "Murdoc" (den Schauspieler) in einer Alf-Folge (Reden ist Blech) gesehen. Dort spielte er Lynns Freund, den Willy und Kate viel zu alt für ihre Tochter fanden.

Irgendwie war das mal ganz anders den Mann nicht so abgrundtief böse wie in den MacGyver-Folgen zu erleben.
« Letzte Änderung: 21. Dezember 2015, 20:09:07 von Jack Dalton »

Harry

  • Beiträge: 584
Re: Murdoc
« Antwort #24 am: 23. Dezember 2015, 15:42:34 »
Eben gerade habe ich "Murdoc" (den Schauspieler) in einer Alf-Folge (Reden ist Blech) gesehen. Dort spielte er Lynns Freund, den Willy und Kate viel zu alt für ihre Tochter fanden.

Irgendwie war das mal ganz anders den Mann nicht so abgrundtief böse wie in den MacGyver-Folgen zu erleben.

Stimmt, an die Folge kann ich mich erinnern. Es war ungewohnt, den Schauspieler dort mal anders zu erleben.