Autor Thema: MacGyver: Michael Christian gestorben!  (Gelesen 20283 mal)

Jano

MacGyver: Michael Christian gestorben!
« am: 23. Juni 2006, 00:53:59 »
Auch in diesem Jahr ist der Juni ein trauriger Monat für Mac-Fans.

Im Alter von nur 59 Jahren ist am 12. Juni 2006 Macs deutsche Stimme Michael Christian an Krebs gestorben. Christian sprach Richard Dean Anderson ebenfalls in "Pandora's Clock", er synchronisierte u.a. auch Jonathan Frakes in "X-Factor".



Damit hat sich dann die Frage danach, ob Rick in der deutschen Version der Simpsons-Folge von seinem Original-Sprecher gesprochen wird, leider erledigt. ':wein:'
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

Menominee

  • Beiträge: 79
    • http://meno.nazuna.de
MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #1 am: 23. Juni 2006, 11:20:48 »
Och mann.............. ':wein:'  ':wein:'  ':wein:'
Greetz Meno

 

Harry

  • Beiträge: 567
MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #2 am: 23. Juni 2006, 11:56:14 »
Och nööö...  '<img'>

Wenn er Jonathan Frakes gesprochen hat interessiert mich viel mehr, ob er ihn auch bei Star Trek gesprochen hat? Weiß das jemand?
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #3 am: 23. Juni 2006, 13:19:20 »
Wie traurig !  ':wein:'  ':wein:'  ':wein:'

Code
Christian sprach Richard Dean Anderson ebenfalls in "Pandora's Clock"


außerdem in "Schrei wenn du kannst" und "Lucky im Glück"
 

Harry

  • Beiträge: 567
MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #4 am: 23. Juni 2006, 22:00:26 »
Moment, "Schrei wenn du kannst" hab ich hier auf DVD, aber da spielt Richard Dean Anderson gar nicht mit?
Hier haben Denise Richards und David Boreanaz (bekannt als "Angel" aus der Serie "Buffy - Im Bann der Dämonen") die Hauptrollen.
Ist das nur zufällig der gleiche Name?
 

Jano

MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #5 am: 23. Juni 2006, 22:29:39 »
Es gibt mehrere Filme, die auf Deutsch so heißen.

Der RDA-Film hat den Originaltitel "In the Eyes of a Stranger" (1992), während der Film, den du meinst, im Original "Valentine" heißt, und aus dem Jahr 2001 stammt.
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #6 am: 25. Juni 2006, 11:15:11 »
Ja, blöd gelaufen ! Manchmal fragt man sich schon welchen Teufel die "Übersetzer" geritten hat  ':sauer:'

Seit einiger Zeit fällt jedoch auf, dass immer mehr Originaltitel beibehalten werden, oder nur eine deutsche Ergänzung bekommen.
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #7 am: 03. September 2006, 17:46:50 »
Habe vorhin zufällig im RTL 2 "X-Faktor" gesehen. In einem der Fälle, tauchte plötzlich MacGyver auf... naj nur von der Stimme her. Michael Christian hatte einen Inspektor synchronisiert (aber in der Art wie Macgyver), der sich selber als Mörder herausstellte.
 

Hirngeschnetz

  • Beiträge: 179
    • http://www.terrorschwenker.de
MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #8 am: 04. September 2006, 11:39:28 »
Verdammt! Gerade letzte Woche hab ich mich noch mit einem Freund darüber unterhalten das Synchronsprecher gottseidank das Glück haben lange zu leben und meistens auch die Karrieren der synchronisierten Stars überleben.
Es ist verdammt schade da ich mit DIESER stimme aufgewachsen bin. er hat soviel synchronisiert das ich oftmals umschalten musste weil mich seine stimme zu arg an mac's erinnert hat. sehr schade für alle fans!

ich hatte gehofft den "alten" rda mit seiner "alten" stimme zu hören ... dieser wunsch bleibt mir wohl versagt.  ':wein:'

in star trek hat jonathan frakes übrigens ne andere stimme!

 ':dumm:' ich hab gerade bemerkt, dass ich diesen thread 3 monate übersehen hab  '<img'>




Knowledge is power - arm yourself !
Propagandhi
 

Jano

MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #9 am: 04. September 2006, 13:12:12 »
Ja, er hat Frakes auch nicht in allen X-Factor-Folgen gesprochen. Teilweise ist dort ebenfalls der ST-Sprecher verwendet worden.
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

Hirngeschnetz

  • Beiträge: 179
    • http://www.terrorschwenker.de
MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #10 am: 04. September 2006, 19:12:23 »
http://www.stimmgerecht.de/mp3/chrmic.mp3

^^ ganz nette sammlung verschiedener auslegungen seiner stimme!
Knowledge is power - arm yourself !
Propagandhi
 

JackDalton

  • Beiträge: 3
MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #11 am: 10. Oktober 2006, 19:34:34 »
RDA hatte doch bei Stargate einen anderen Synchronsprecher, und zwar Erich Räuker. Teilweise habe ich mich an diese Stimme schon gewöhnt weil diese irgendwie ziemlich ähnlich klingt, zumindest wenn er etwas kräftiger und energischer sprechen würde. Bei Star Trek Voyager musste ich schon manchmal zweimal hinhören als ich Tom Paris hörte (allerdings nur von der 5. bis zur 7. Staffel), der dieser dort die gleiche Synchronstimme hat wie RDA bei Stargate.

Sollte es jemals einen MacGyver Kinofilm geben dann wäre der doch der passende "Ersatz" für Michael Christian. Zwar hätten wir noch das Problem mit Dana Elcar, aber daher ja Don S. Davis ihm ziemlich ähnlich ist und auch bei MacGyver schon seint Stuntdouble war könnte man das doch irgendwie hinbekommen. Nur zweifle ich daran dass RDA jemals wieder auch nur irgendwas mit MacGyver zu tun haben will.




 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #12 am: 10. Oktober 2006, 21:28:08 »
Ach wer weiß ?  '<img'>  Denk mal an den Werbespot und die Simpsons '<img'>
Wenn der `nen Rappel bekommt und ihm jemand "gut zuredet" klappt es vielleicht doch noch mal. Ich denke das würde dann aber eher eine Persiflage werden und kein Film nach altem Muster.  '<img'>
 

JackDalton

  • Beiträge: 3
MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #13 am: 10. Oktober 2006, 22:21:21 »
Stimmt, habe mir den MasterCard Spot gerade vorhin angesehen und soweit ich das Interview verfolgt habe wäre er ja irgendwie bereit MacGyver noch einmal auferstehen zu lassen.

Klar wird er bestimmt keine Serie mehr drehen, aber ich finde so ein richtig guter Abschiedsfilm wäre doch mal angebracht.

Könnte doch mit einer Beerdigung von Pete Thorton zu Ehren Dana Elcars beginnen. Oder Don S. Davis übernimmt den Part von Pete!

Aber der Film sollte dann wirklich so genial wie möglich werden. Am Besten 3-stündig, damit wir den Mac in bester Erinnerung behalten, so wie er ist: Genial, sympathisch, erfinderisch. Ich finde er sollte keinen Helden-Tod sterben sondern sich zu seiner vergönnten Ruhe setzen, das Ende sollte nicht offen bleiben. MacGyver erklärt Pete dass er endlich ein normales Leben führen will. Pete bittet Mac um einen letzten wichtigen Auftrag. Er lehnt erst ab und überlegt es sich dann doch noch anders.


Wie wärs mit Mac jagt Murdoc, bittet Jack um Hilfe als Pilot?
 

Hirngeschnetz

  • Beiträge: 179
    • http://www.terrorschwenker.de
MacGyver: Michael Christian gestorben!
« Antwort #14 am: 10. Oktober 2006, 23:03:45 »
murdok müsste eine zentrale rolle spielen ... und das würde als kinofilm nicht passen.
auch wenn mir die murdoc-folgen ganz gut gefallen ist es immer das selbe strickmuster ... als abschiedsstory ist da nix zum ausschlachten. murdoc + mac als freund gabs ja auch zu nem 1/4 mal in einer folge ... würde auch ned passen.
jack dalton sollte aber definitiv mitspielen. er hat sich im gegensatz zu mac nicht sonderbar viel verändert.
zu Don S. Davis: es gibt KEINEN ersatz für pete. dana elcar war pete ... und niemand könnte diese rolle ersetzen.
auch wenn der letzte mac-film ja auch ohne dana elcar auskam (auskommen musste) wäre dieses duo in einem abschiedsfilm einfach genial.

aber es ist und bleibt ein traumschloss. und bevor es, wie michelina schon andeutete, in einer persiflage endet belasse ich es bei meinen schönen erinnerungen!

dabei gab es doch eigentlich einen schönen schluss: mac und sein sohn biken dem sonnenuntergang entgegen.

^^ wobei ich sagen muss: es erinnerte mich eigentlich mehr an renegade als an macgyver. mac war nie der große biker  '<img'>
Knowledge is power - arm yourself !
Propagandhi