Autor Thema: Wasserhahn verschließen  (Gelesen 25862 mal)

TitoTarantula

  • Beiträge: 15
Wasserhahn verschließen
« Antwort #15 am: 24. Juli 2005, 11:48:37 »
du kannst das sicherlich so hinkriegen dass du ihn so fest zudrehst dass er nicht kapputt geht, keine spuren hinterlassen werden und nicht mehr von bloßer hand (außer mit enormer kraftanstrengung ':lol:' ) aufgedreht werden kann.
Dafür nimmst du am besten eine Zange die du vorne mit einem Tuch(lumpen etc.) umwickelst damit sie keine Kratzer macht. damit drehst du dann einen "griff" in die entsprechende Richtung und den anderen Griff schlägst du gleichzeitig am besten mit einem ebenfalls umwickelten, oder gummihammer in die andere richtung. '<img'>
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Wasserhahn verschließen
« Antwort #16 am: 24. Juli 2005, 11:53:38 »
Danke für die Anwendungstips  '<img'> . Muss nur schnell gehen, denn nachts werden durch den Krach die Leute sicher wach. Denen ihr Schlafzimmerfenster liegt direkt über dem Hahn. Im Sommer haben die immer das Fenster offen. Erwischen dürfen die mich nicht, das wäre fatal !  '<img'>
 

Sam

  • Beiträge: 862
    • http://www.macgyverworld.at.tp
Wasserhahn verschließen
« Antwort #17 am: 24. Juli 2005, 11:55:18 »
'<img'> Mann ist das cool!
Sam. ':wink:'
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Wasserhahn verschließen
« Antwort #18 am: 24. Juli 2005, 12:01:22 »
Schade, dass du in Wien wohnst, sonst könnste mitmachen  ':trampolin:'
 

Sam

  • Beiträge: 862
    • http://www.macgyverworld.at.tp
Wasserhahn verschließen
« Antwort #19 am: 24. Juli 2005, 12:05:56 »
Ja, das wär was.... '<img'>
Sam. ':wink:'
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Wasserhahn verschließen
« Antwort #20 am: 24. Juli 2005, 12:21:13 »
Zitat (Holzmichellina @ 24. Juli 2005, 11:30 Uhr)
Ein Zustopfen ist natürlich sehr radikal und betrifft hauptsächlich den Hahn, deshalb hatte ich an eine schleichende Verstopfung des Schlauchs mittels Magarine (mit Mohn oder Sand und Wollhaaren gemischt) gedacht. Dabei würde dieses Zeug (hoffentlich) in den Schlauch gespült, verstopft und versifft dann die Brause.
Die könnten somit erstmal gar keinen Bezug zu einer Sabotage herstellen (denke ich mir  '<img'> ) und würden sich nur wundern.

Der Nachteil ist, dass leider in den Hahn keine großen Mengen reingequetscht werden können, und ich die Aktion sicher mehrmals wiederholen müsste, bis es Erfolg zeigt. Außerdem kann ich die Tortenspritze nicht so schnell verschwinden lassen, falls einer kommt. So eine Knetwurst oder ein Korken ist natürlich schnell und unauffällig reingedrückt.
Der Mann hat dicke Wurstfinger, die Knete bekommt der nicht wieder raus.  ':trampolin:'

Hat alles seine Vor-und Nachteile  ':naja:'
 

Jack Dalton

  • Beiträge: 171
Wasserhahn verschließen
« Antwort #21 am: 24. Juli 2005, 12:22:23 »
Vielleicht solltest Du Dir noch eine zweite Möglichkeit überlegen, den Wasserhahn lahm zu legen. Doppelt hält besser.  '<img'>

Wenn es mit dem Haupthahn nicht geht, wäre es doch spitze, wenn sich der Regler zum Wasser auf und zu drehen gar nicht mehr bewegt. Hilft da auch Sekundenkleber oder gibt es da vielleicht ein durchsichtiges Silikon (irgendwelche Baumarkt-Profis hier?), das in den Regler gespritzt werden kann?

Die Idee mit dem Knetgummi ist natürlich gut. Das erste, was diese "bösen Gemüsefetischisten" machen werden, ist in die Öffnung zu schauen. Da ist natürlich ein Knetgummi, das der Farbe des Metalls sehr nahe kommt (vielleicht auch schwarz)- hilfreich. Sonst holen die irgend einen Stock oder Kugelschreibermiene und prokeln das Knetgummi wieder raus und schon geht der Wasserklau weiter.
 

Jack Dalton

  • Beiträge: 171
Wasserhahn verschließen
« Antwort #22 am: 24. Juli 2005, 12:30:22 »
Noch was. Wenn Du den Hahn "sehr stark zudrehst", dann werden im Hahn ein oder zwei Abdichtgummis äußerst stark gepreßt und könnte dadurch kleine Risse bekommen.. Wenn es nicht zu stark gemacht wird, dürft auch das Gewinde wenig leiden.

Der Nachteil: Wenn das Gummi zu stark geschädigt wird, da vielleicht auch nicht das Neuste, fängt dieser Hahn an zu Tropfen.
 

MAC

  • Beiträge: 1005
Wasserhahn verschließen
« Antwort #23 am: 24. Juli 2005, 12:49:00 »
@Holzmichellina: Hast du heute Nacht schon etwas versucht?
Mein Lieblings Zitat:
Pete: ''Was machst du mit deinem Anteil?''(200 000 Dollar) Mac: ''Das weiss ich noch nicht genau, vielleicht besorge ich mir eine neue Rolle Klebeband.''
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Wasserhahn verschließen
« Antwort #24 am: 24. Juli 2005, 18:03:02 »
Zitat (Jack Dalton @ 24. Juli 2005, 12:22 Uhr)
Vielleicht solltest Du Dir noch eine zweite Möglichkeit überlegen, den Wasserhahn lahm zu legen. Doppelt hält besser.  '<img'>

Wenn es mit dem Haupthahn nicht geht, wäre es doch spitze, wenn sich der Regler zum Wasser auf und zu drehen gar nicht mehr bewegt. Hilft da auch Sekundenkleber oder gibt es da vielleicht ein durchsichtiges Silikon (irgendwelche Baumarkt-Profis hier?), das in den Regler gespritzt werden kann?

Die Idee mit dem Knetgummi ist natürlich gut. Das erste, was diese "bösen Gemüsefetischisten" machen werden, ist in die Öffnung zu schauen. Da ist natürlich ein Knetgummi, das der Farbe des Metalls sehr nahe kommt (vielleicht auch schwarz)- hilfreich. Sonst holen die irgend einen Stock oder Kugelschreibermiene und prokeln das Knetgummi wieder raus und schon geht der Wasserklau weiter.

Ja, da hast du sicher recht ! Doppelt hält besser. '<img'>
Was meinst du denn mit Regler ? '<img'>  Den Knauf am Wasserhahn ?
Falls Du den Haupthahn meinst : An den kommt niemand ran.

Du bringst mich jedoch auf die Idee dass man vielleicht von oben Sekundenkleber in das Ventil tropfen lässt, wenn der Hahn schön fest zugedreht wurde. Ich weiß nicht, ob das überhaupt geht ?

Natürlich ist meine Knete in einem dreckigen grau-schwarz zusammen gemanscht worden. Könnte natürlich auch sein, dass man sie mit einem Schraubenzieher o.ä. das zeug wieder rauspulen können '<img'>  Schade, dass ich es nicht ausprobieren kann  '<img'>
Silikon dürfte kein Problem sein !
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Wasserhahn verschließen
« Antwort #25 am: 24. Juli 2005, 18:11:34 »
Zitat (MAC @ 24. Juli 2005, 12:49 Uhr)
@Holzmichellina: Hast du heute Nacht schon etwas versucht?

Nein, ich habe nur geprüft ob das Ding von einem Sieb verschlossen wird. (Nein!) Ich warte mit weiteren Aktionen noch ein paar Tage , ob eine Wasseruhr angebracht wird, nachdem ich mich schriftlich beschwert habe. Sonst fällt der Verdacht gleich auf mich und ich muss der Wohnungsbaugesellschaft womöglich noch die Reperatur bezahlen. Wie schon gesagt: Momentan ist mir die Sabotage des Mieter-Schlauchs und seiner Super-Brause noch wichtiger, da da nur der Mieter geschädigt wird. Leider komme ich da auch nicht ran, sonst könnte ich einige "Perforationen "anbringen  '<img'>
 

MAC

  • Beiträge: 1005
Wasserhahn verschließen
« Antwort #26 am: 24. Juli 2005, 18:46:31 »
Zitat (Holzmichellina @ 24. Juli 2005, 18:11 Uhr)
Nein...    Ich warte mit weiteren Aktionen noch ein paar Tage , ob eine Wasseruhr angebracht wird, nachdem ich mich schriftlich beschwert habe. Sonst fällt der Verdacht gleich auf mich und ich muss der Wohnungsbaugesellschaft womöglich noch die Reperatur bezahlen.

Kann ich gut verstehen. Muss uns aber über alle Details Informieren. ':trampolin:'  ':victorinox:'
Mein Lieblings Zitat:
Pete: ''Was machst du mit deinem Anteil?''(200 000 Dollar) Mac: ''Das weiss ich noch nicht genau, vielleicht besorge ich mir eine neue Rolle Klebeband.''
 

Jack Dalton

  • Beiträge: 171
Wasserhahn verschließen
« Antwort #27 am: 24. Juli 2005, 22:24:45 »
Zitat (Holzmichellina @ 24. Juli 2005, 18:03 Uhr)
Ja, da hast du sicher recht ! Doppelt hält besser. '<img'>
Was meinst du denn mit Regler ? '<img'>  Den Knauf am Wasserhahn ?

Falls Du den Haupthahn meinst : An den kommt niemand ran.

Mit Regler meine ich das Ding, mit dem man das Wasser auf und zu dreht. Nicht den Haupthahn. Warum kommt an den eigentlich keiner ran?

Bin schon auf Deinen Bericht gespannt. Paß' bloß auf, daß Penny Parker nicht im falschen Moment um die Ecke biegt  ':trampolin:' und alles ausplaudert.   ':wink:'
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Wasserhahn verschließen
« Antwort #28 am: 24. Juli 2005, 23:16:42 »
Ach so ! Habe eben gesehen, dass da auch nur ein Vierkant zum auf-und zudrehen ist. Ich glaube, ich werde das Ding morgen mal fotografieren und hier einstellen, dann könnt Ihr Euch ansehen . An den Haupthahn des Hauses kommt keiner ran, nur die Feuerwehr oder der Hausmeister. Es könnte in diesem Fall jedoch sein, dass der Hahn irgendwo im Fahradkeller ist. Und dafür haben sie das Schloss ausgetauscht, damit sie Ihre Schlauchtrommel und die diversen Heckenscheren nicht jedes mal aus Ihrer Wohnung schleppen müssen. Ist eigentlich auch ein Ding, denn der Fahradkeller ist für alle da  '<img'>
 

Jack Dalton

  • Beiträge: 171
Wasserhahn verschließen
« Antwort #29 am: 25. Juli 2005, 13:06:48 »
Zwischen "Wasserklau" und sich einen gemeinschaftlichen Raum (Fahrradkeller) einfach durch eigenmächtigen Austausch des Schlosses einzuverleiben steht bei mir schon ein großer Abstand. Da ist doch dann Schluß mit lustig.

Ich frage mich dann immer, ob die sich solche Nachbarn für besonders clever halten. Denn letztlich provozieren die doch nur Streß, der sich gegen sie stellt. Wissen die das nicht?