Autor Thema: Wasserhahn verschließen  (Gelesen 25913 mal)

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Wasserhahn verschließen
« am: 23. Juli 2005, 15:27:13 »
Weiß jemand, wie man einen handelsüblichen Wasserhahn so zustopft, daß im aufgedrehten Zustand kein (oder wenig)Wasser mehr durchkommt ? Die Manipuliation sollte nicht sichtbar sein.  '<img'>
 

MAC

  • Beiträge: 1005
Wasserhahn verschließen
« Antwort #1 am: 23. Juli 2005, 17:08:59 »
Willst du jemandem einen Streich spielen? Du könntest die Wasserversorgung zum Bereich abdrehen. Eine Möglichkeit währe, das Wassersieb abschrauben und dann einen kleinen Korkzapfen hineinstossen. Besteht aber die Gefahr, dass du den Zapfen nicht mehr rauskriegst. Deswegen nicht so zu empfehlen. Nachmachen auf eigenes Risiko.
Mein Lieblings Zitat:
Pete: ''Was machst du mit deinem Anteil?''(200 000 Dollar) Mac: ''Das weiss ich noch nicht genau, vielleicht besorge ich mir eine neue Rolle Klebeband.''
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Wasserhahn verschließen
« Antwort #2 am: 23. Juli 2005, 17:53:22 »
Ja, einen Streich !  ':trampolin:'  Danke für den Tip !  Ich kann das Wasser jedoch leider nicht abdrehen. Muss erst mal schauen, ob es ein Wassersieb gibt, ich glaube aber nicht  '<img'> . Ich könnte den Hahn wohl nur bis zum Ventil zustopfen. Den Korken müßte ich kürzen, denn um die Biegung des Hahns bekomme ich ihn sicher nicht.

Wie ist es denn mit Fett ? Ich könnte doch feste Magarine in eine Tortenspritze füllen und in den Hahn füllen (Vielleicht mit Wolle vermengt ? ) Das dauert dann vielleicht eine Weile, bis es rausgeschwemmt (in den Schlauch  '<img'> )wird.

Gibt es noch mehr Ideen ?
 

Sam

  • Beiträge: 862
    • http://www.macgyverworld.at.tp
Wasserhahn verschließen
« Antwort #3 am: 23. Juli 2005, 18:21:29 »
Von innen einen Kaugummi genau da hin, wo das Wasser dann rauskommt. Wäre nur schwer den wieder zu entfernen.
Ich glaube es ist am besten wenn man irgendwas Passendes innen reinstopft. Z.B. einen Stöpsel der genau reinpasst! aber nicht zu tief reinstopfen, sonst kommt der nicht mehr raus '<img'>

Wer ist denn das Opfer? '<img'>
Sam. ':wink:'
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Wasserhahn verschließen
« Antwort #4 am: 23. Juli 2005, 19:12:47 »
Zitat (Sam @ 23. Juli 2005, 18:21 Uhr)
Von innen einen Kaugummi genau da hin, wo das Wasser dann rauskommt. Wäre nur schwer den wieder zu entfernen.
Ich glaube es ist am besten wenn man irgendwas Passendes innen reinstopft. Z.B. einen Stöpsel der genau reinpasst! aber nicht zu tief reinstopfen, sonst kommt der nicht mehr raus '<img'>

Wer ist denn das Opfer? '<img'>

Soll ja auch nicht entfernt werden... jedenfalls nicht von mir !  ':trampolin:' ( Ich darf wegen der DNA nur nicht selber durchkauen ) Deine Idee ist super !!!  '<img'>  Das kleistert sogar ein eventuell vorhandenes Sieb zu ! Wird dann aber eventuell zu sehen sein. Soviel Aufsehen darf es natürlich auch nicht verursachen.

Ich will eigentlich auch nicht unbedingt den Hahn beschädigen, ideal wäre es, wenn der Schlauch kaputt ginge  '<img'> , d. h. irgendwas im Hahn deponiert wird, was dann den Schlauch und die Brause verstopft.

Aber Eure Ideen sind schon gut.  '<img'>
Vielleicht fällt Euch noch mehr ein  '<img'> . Es gibt zwei Hähne die zu sabotieren sind .

Das Opfer sind böse Nachbarn, die auf unser aller Kosten ihr privates Gemüse wässern und nicht einsehen, dass sie eine Wasseruhr anbringen müssen.  '<img'>




 

Melli

  • Beiträge: 0
Wasserhahn verschließen
« Antwort #5 am: 23. Juli 2005, 19:49:56 »
Wegen der DNA könntest du auch Knetgummi verwenden  '<img'> Am besten den Sieb abschrauben und das Knetgummi in den Hahn.. dann wieder draufschrauben. Wie Sam gesagt hat.
 

MAC

  • Beiträge: 1005
Wasserhahn verschließen
« Antwort #6 am: 23. Juli 2005, 20:13:03 »
Zitat (Holzmichellina @ 23. Juli 2005, 19:12 Uhr)
Das Opfer sind böse Nachbarn, die auf unser aller Kosten ihr privates Gemüse wässern und nicht einsehen, dass sie eine Wasseruhr anbringen müssen.  '<img'>

Das ist mühsam, wenn man Ärger mit den Nachbarn hat.

Also ein Aussenwasserhahn? Vielleicht kannst du den Hahn auch abmontieren (lassen) und einen Verschluss auf die Leitung montieren. Dann ist Schluss mit Wasserklau. Nachteil ist dass du den Anschluss auch nicht mehr brauchen kannst.
Mein Lieblings Zitat:
Pete: ''Was machst du mit deinem Anteil?''(200 000 Dollar) Mac: ''Das weiss ich noch nicht genau, vielleicht besorge ich mir eine neue Rolle Klebeband.''
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Wasserhahn verschließen
« Antwort #7 am: 23. Juli 2005, 20:25:16 »
Zitat (Melli @ 23. Juli 2005, 19:49 Uhr)
Wegen der DNA könntest du auch Knetgummi verwenden  '<img'> Am besten den Sieb abschrauben und das Knetgummi in den Hahn.. dann wieder draufschrauben. Wie Sam gesagt hat.

Na klar Melli !  '<img'>  Das ich da nicht selber drauf gekommen bin.  '<img'>
Heute nacht folgt der erste Anschlag ! ':trampolin:'


@ MAC: Leider kann ich das Ding nicht abschrauben. Habe kein passendes Werkzeug, dann würde außerdem das Wasser ausströmen.
Kann nur unaufällig sabotieren . Das reicht dann für`s erste  '<img'>




 

Sam

  • Beiträge: 862
    • http://www.macgyverworld.at.tp
Wasserhahn verschließen
« Antwort #8 am: 23. Juli 2005, 21:30:41 »
Mann, das macht sicher wahnsinnig Spass, ich wünschte ich könnte dabei sein '<img'>
Und dann noch die Gesichter der Nachbarn.... '<img'>  '<img'>

Mir ist noch was Witziges eingefallen: Falls du Superkleber hast, könntest du einfach bisschen von außen drauftun, bis alle kleinen Löcher wo Wasser rauskommt zugeklebt sind.
Verstopfung pur! '<img'>  '<img'>  '<img'>
Sam. ':wink:'
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Wasserhahn verschließen
« Antwort #9 am: 23. Juli 2005, 22:28:50 »
Ja, Du meinst Sekundenkleber ! Coole Idee  !!!'<img'> , besonders wenn ein fest eingebautes Sieb drin sein sollte  ':trampolin:'

Schade, dass ich die dummen Gesichter von denen wahrscheinlich nicht sehen werde, da der eine Hahn auf der anderen Hausseite ist.

Ich werde nachher erstmal runtergehen und prüfen, ob ein Sieb drin ist , dann kann man "gezieltere Maßnahmen" ergreifen  ':trampolin:'
 

Colton

  • Beiträge: 873
Wasserhahn verschließen
« Antwort #10 am: 23. Juli 2005, 23:22:57 »
meinst du, das bringt wirklich was? die nachbarn warten doch wahrscheinlich nur, bis es irgendwannmal wieder funzt und dann klauen die weiter. zur vernunft brigst du die so eher nicht  ':sauer:' hast du mal mit denen darüber gesprochen?
ein gaudi ist es aber bestimmt  '<img'>  '<img'>
 

TitoTarantula

  • Beiträge: 15
Wasserhahn verschließen
« Antwort #11 am: 24. Juli 2005, 00:29:57 »
wir wärs denn wenn du mit einer Zange den wasserhahn so fest zudrehst dass sich dieser nur mit hilfe einer zange wieder aufdrehen lässt '<img'> ? oder einnfach mal um im sinne von mac zu denken, du könntest mit flüssigem stickstoff die leitung einfrieren, so dass kein tropfen mehr hinauskommt '<img'> !
 

MAC

  • Beiträge: 1005
Wasserhahn verschließen
« Antwort #12 am: 24. Juli 2005, 01:55:58 »
Zitat (TitoTarantula @ 24. Juli 2005, 00:29 Uhr)
wir wärs denn wenn du mit einer Zange den wasserhahn so fest zudrehst dass sich dieser nur mit hilfe einer zange wieder aufdrehen lässt '<img'> ?

So geht der Hahn Kaputt und ich denke das ist nicht in Holzmichellina's Interesse.
Mein Lieblings Zitat:
Pete: ''Was machst du mit deinem Anteil?''(200 000 Dollar) Mac: ''Das weiss ich noch nicht genau, vielleicht besorge ich mir eine neue Rolle Klebeband.''
 

Sam

  • Beiträge: 862
    • http://www.macgyverworld.at.tp
Wasserhahn verschließen
« Antwort #13 am: 24. Juli 2005, 08:27:40 »
Außerdem soll man es doch von außen nicht sehen können '<img'>  '<img'>
Sam. ':wink:'
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
Wasserhahn verschließen
« Antwort #14 am: 24. Juli 2005, 11:30:24 »
Zitat (Colton @ 23. Juli 2005, 23:22 Uhr)
meinst du, das bringt wirklich was? die nachbarn warten doch wahrscheinlich nur, bis es irgendwannmal wieder funzt und dann klauen die weiter. zur vernunft brigst du die so eher nicht  ':sauer:' hast du mal mit denen darüber gesprochen?
ein gaudi ist es aber bestimmt  '<img'>  '<img'>

Na klar habe ich schon versucht mit denen zu reden. Die streiten jedoch alles ab. Habe sie jetzt aber fotografiert und meine Beschwerde an die Wohnungsgesellschaft geschickt. (Bisher ohne Resonanz) Leider bin ich die einzige, die sich beschwert, weil die anderen Mieter das gar nicht mitbekommen.

Ich muss deshalb mit meiner Sabotage natürlich vorsichtig sein, denn die werden natürlich zuerst an mich denken. Der Hahn selber gehört der Gesellschaft. Die entsprechenden Mieter schließen daran ihren eigenen Schlauch an. Ein Zustopfen ist natürlich sehr radikal und betrifft hauptsächlich den Hahn, deshalb hatte ich an eine schleichende Verstopfung des Schlauchs mittels Magarine (mit Mohn oder Sand und Wollhaaren gemischt) gedacht. Dabei würde dieses Zeug (hoffentlich) in den Schlauch gespült, verstopft und versifft dann die Brause.
Die könnten somit erstmal gar keinen Bezug zu einer Sabotage herstellen (denke ich mir  '<img'> ) und würden sich nur wundern.

Obwohl die Idee: "Das Ding sehr fest zuzudrehen" ist natürlich auch nicht schlecht (Geht der Hahn denn dadurch kaputt ?   '<img'> ) Da ist keine offensichtlichen Sabotage erkennbar  '<img'>

Kann nur nachts arbeiten, weil zumindest einer der Hähne direkt neben der Hauseingangstür liegt. Ein Sieb ist jedenfalls nicht drin. Konnte den Finger bis zum Ventil reinstecken. Knete habe ich schon parat  '<img'>
Werde erstmal noch ein paar Tage warten ob die Verwaltung selber eine Wasseruhr montiert.

Dann geht es los !  ':trampolin:'