Autor Thema: 17. Jahrhundert - Kein Strom....  (Gelesen 18275 mal)

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #30 am: 15. Juni 2005, 20:23:05 »
Benutzername scheint sich ja auf dem Papier gut auszukennen, aber ob er mir auch eine leichte elektrische Abwehr für Katzen konstruieren könnte ? '<img'>  
Tut mal wieder not ! Bin gestern beraubt worden ! '<img'>  
Der Kater hat den Kühlschrank geöffnet und eine Leberwurst ( in Plastikpelle) geklaut und unters Bett geschleppt. Danach ging es ihm dreckig. Wollte schon zum Tierarzt, dann würgte er alles wieder aus... zum Glück auch die Pelle.
Nun wartet er auf eine neue Gelegenheit , sind schließlich noch mehr leckere Sachen im Kühlschrank  '<img'>
 

Jack Dalton

  • Beiträge: 171
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #31 am: 15. Juni 2005, 20:35:23 »
Was für ein Killer-Kater ist das denn? Unsere Katze hätte mir den Pfoten nie die Kraft aufgebracht, den Kühlschrank zu öffnen. Das wäre dann auch wohl das Ende des Inhalts gewesen.  ':dreh:'

Hast Du ein Bild von dem Tier?
 

benutzername

  • Beiträge: 14
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #32 am: 15. Juni 2005, 23:03:21 »
ich schreibe das mal an entsprechender stelle...
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #33 am: 15. Juni 2005, 23:51:21 »
Zitat (Jack Dalton @ 15. Juni 2005, 20:35 Uhr)
Was für ein Killer-Kater ist das denn? Unsere Katze hätte mir den Pfoten nie die Kraft aufgebracht, den Kühlschrank zu öffnen. Das wäre dann auch wohl das Ende des Inhalts gewesen.  ':dreh:'

Hast Du ein Bild von dem Tier?

Das ist ein "Kampf-Kater" ! Stark, dominat, intelligent und ungeduldig.
Er ist sehr groß und wog über 7 Kg. Nun musste er abspecken, aber sein Hunger verleiht ihm Kraft und fördert seine ohnehin schon sehr ausgeprägte Intelligenz.
Na klar habe ich Bilder! (Aber da müßte ich mal wieder MAC bitten eines hochzuladen. )
Damit Du weißt, mit wem ich es zu tun habe:
Genauso sieht er aus !

Mein Kater ist das genaue lebende Ebenbild dieses Katers. Ebenso frech und verfressen mit riesigen Glubschaugen, die alles sehen.

Zu ergänzen wäre noch, dass er sich zum Öffnen des Kühlschranks auf den Rücken legt, mit den Hinterbeinen am Sockel stemmt und die Vorderpfoten nur unter die Kühlschranktür hält. Er macht sich die Hebelgesetze zu Nutze und braucht so statt der schwächeren Vorderbeine nur die kräftigen Hinterbeine wegzudrücken.
Guter Trick ! Hat er sich alleine beigebracht, oder von mir abgeguckt als ich mal mit dem Rücken an der Wand liegend mit den Beinen einen schweren Schrank weggestemmt hatte.  '<img'>




 

Jack Dalton

  • Beiträge: 171
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #34 am: 16. Juni 2005, 09:34:28 »
Uiuiui. Da bin ich aber froh, daß unsere Katze zwar sehr niedlich, aber dafür ein bißchen blöd war. Ihre Lieblingswaffe war deshalb wohl auch "sich vor die Tür setzen, fieses Katzengeschrei loszulassen und die Krallen an Tür und Teppich so lange zu wetzen, bis sie ihren Willen bekam."

Nicht sehr pfiffig, aber sehr effektiv. Wurde immerhin 21 (Menschen-)Jahre alt.  '<img'>

Ich habe mal eine Katze gesehen, die auf Türklinken springt, um diese zu öffnen. Hat Dein Kater das auch drauf oder ist das Gewicht da ein Problem?
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #35 am: 16. Juni 2005, 13:09:27 »
Natürlich macht er das auch ! Vor dem ist nichts sicher. Er ist nicht sehr fett, aber sehr muskulös.
Manchmal kann man direkt "sehen" wie er überlegt. Seine Freundin ist ebenso schlau. Hat sich alles abgeschaut und eigene Tricks entwickelt, die er dann auch übernommen hat. Sie arbeiten bei der illegalen Futterbeschaffung  meist im Team.  '<img'>
Manchmal wünsche ich mir auch, so kleine Dummerchen zu haben, aber die sind natürlich nicht so "unterhaltsam"  '<img'>
 

Jack Dalton

  • Beiträge: 171
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #36 am: 16. Juni 2005, 14:51:36 »
Das scheint ja echt ein interessantes Duo zu sein. Für den Kühlschrank ist mir folgende Idee gekommen:

Wie wäre es denn mit so einer Kette, die man sonst vor einer Haustür anbrint und bei denen die Tür dann nur ein Stück weit auf geht und dahinter so ein ängstlicher Bewohner/in einen so mißtrauisch anguckt, als wollte man sie gerade überfallen.

Wenn die Kampf-Katzen das Ding auch knacken, dann melde ich ich die für den "Katzen-Nobel-Preis" an.  ':dreh:'
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #37 am: 16. Juni 2005, 23:13:18 »
Lustige Idee. Stelle mir gerade vor, wie er die Tür öffnet und dann mit seiner Pfote durch den Kettenspalt nach dem Aufschnitt angelt.  '<img'>

Momentan steht ein 10 Liter Kanister mit Wasser vor der Tür. Den schafft er nicht, hat es aber schon versucht.  '<img'> . Hatte den Kanister schon mal vergessen und dann wenig später beide erwischt, wie sie sich nebeneinander tief in das Kühlschrankinnere beugten um den Inhalt zu begutachten.

Leider versuchte er auch Wasserhähne aufzudrehen. Musste sie immer sehr fest zudrehen, sonst hätte es eine Überschwemmung geben.
Mittlerweile hat er den Spaß daran aber verloren... Zum Glück !  '<img'>

Da macht man was mit !  '<img'>
 

Jack Dalton

  • Beiträge: 171
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #38 am: 17. Juni 2005, 08:48:30 »
Ja, das mit dem Spalt, der trotz der Kette noch übrig bleibt, ist ein Problem. Da müßte man vielleicht die Kette zusätzlich noch mit einem Gegenstand spannen, so daß es keine Bewegung mehr gibt. Aber wenn die Sache mit dem Kanister klappt ist das vielleicht auch eine Lösung. Fragt sich nur, ob man in der Küche immer über einen Kanister stolpern möchte.  '<img'>
 

benutzername

  • Beiträge: 14
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #39 am: 17. Juni 2005, 17:54:02 »
es gibt selbstklebendes klettband. wenn du einen streifen davon oben seitlich an den kühlschrank klebst und einen zweiten oben an die tür, kannst du mit einem entsprechend langen band (zb aus nylon), auf das du an den enden die entsprechende gegenseie des klettbandes nähst, einen einfach zu öffnenden riegel basteln, der den kühlschrank spaltfrei recht fest verschließt.
 

Melli

  • Beiträge: 0
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #40 am: 17. Juni 2005, 18:48:18 »
Dein Kater ist ja fast so schlimm wie mein Pferd, die hat es mal gebracht nachts die Boxentür aufzumachen und das ganze Dorf in Angst und Schrecken zu versetzen  '<img'>
Sie hat sich nen Spass draus gemacht die Zeitungsausträgerin zu verfolgen, die dann vor Angst über einen Zaun geflüchtet ist  '<img'>

Ich glaube unsere Tiere haben so einiges gemeinsam. '<img'>
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #41 am: 17. Juni 2005, 20:03:43 »
Zitat (Jack Dalton @ 17. Juni 2005, 08:48 Uhr)
Fragt sich nur, ob man in der Küche immer über einen Kanister stolpern möchte.  '<img'>

Das ist ein Problem, besonders Nachts, wenn man schlaftrunken im Dunkeln zum Kühlschrank schleicht um was zum trinken herauszuholen.
Wer zum ersten Mal auf Besuch herkommt und den Kanister sieht,
guckt schon etwas komisch  '<img'>

@ Benutzername: Die Idee ist gar nicht schlecht . Lohnt den Versuch.
Ich hoffe nur, sie fummelt dann nicht am Klettband herum. Die kleine Dame interessiert sich nämlich für alles was nach Band oder Schnur aussieht . ':onein:'
 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #42 am: 17. Juni 2005, 20:11:39 »
Zitat (Melli @ 17. Juni 2005, 18:48 Uhr)
Dein Kater ist ja fast so schlimm wie mein Pferd, die hat es mal gebracht nachts die Boxentür aufzumachen und das ganze Dorf in Angst und Schrecken zu versetzen  '<img'>
Sie hat sich nen Spass draus gemacht die Zeitungsausträgerin zu verfolgen, die dann vor Angst über einen Zaun geflüchtet ist  '<img'>

Ich glaube unsere Tiere haben so einiges gemeinsam. '<img'>

Ja, viele Tiere sind nicht doof ! Auch wenn manche Ignoranten das behaupten.
Ich hatte auch mal ein Pferd, das war vergleichsweise "harmlos" oder man kann auch sagen "anständiger als der Kater ", besser erzogen und ehrlich.
Wenn man ihn forderte zeigte er jedoch auch seine Intelligenz und hat mich als Reiterin oft vor Dummheiten bewahrt.

Ich glaube, ich wäre vor Lachen gestorben, wenn ich mir vorstelle, er hätte eine Zeitungsausträgerin verfolgt. Deine Stute scheint wohl sehr verspielt zu sein ? '<img'>

Ist sie das auf dem Bild ? Welche Rasse ? Connemara ?
Antworte besser im Off Topic, sonst ist Jano´s Wochenende (und der Thread hier)  versaut  '<img'>




 

Holzmichellina

  • Beiträge: 2429
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #43 am: 21. Juni 2005, 14:47:15 »
Zitat (Jack Dalton @ 15. Juni 2005, 20:35 Uhr)
Was für ein Killer-Kater ist das denn? Unsere Katze hätte mir den Pfoten nie die Kraft aufgebracht, den Kühlschrank zu öffnen. Das wäre dann auch wohl das Ende des Inhalts gewesen.  ':dreh:'

Hast Du ein Bild von dem Tier?

Sieh mal im Off-Topic nach ! Da findest Du jetzt ein paar "nette" Bilder meines Rackers.  ':trampolin:'
 

Jack Dalton

  • Beiträge: 171
17. Jahrhundert - Kein Strom....
« Antwort #44 am: 22. Juni 2005, 09:55:00 »
Oh gut. In welchem Thema? Off-Topic ist groß.