Autor Thema: MacGyver: Die komplette Serie als Blu-ray-Gesamtbox von Koch Films  (Gelesen 16809 mal)

Jano

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1288
  • Admin MacGyver-Forum.de
Re: MacGyver: Die komplette Serie als Blu-ray-Gesamtbox von Koch Films
« Antwort #120 am: 01. November 2021, 14:39:54 »
Das hab ich ihn vor ein paar Jahren schon mal gefragt. ;)

"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma

Jenso

  • Beiträge: 1
Re: MacGyver: Die komplette Serie als Blu-ray-Gesamtbox von Koch Films
« Antwort #121 am: 02. November 2021, 23:28:45 »
Jedenfalls darf das Logo nicht geändert werden. Das war ursprünglich angedacht, aber CBS lehnt jeglichen Eingriff in die Master ab. Das Originallogo darf zwar für das deutsche Verpackungsdesign verwendet werden, aber in den Folgen selbst darf keinerlei Änderung erfolgen.

Ohh, das ist für mich wirklich eine kleine Katastrophe weil das Intro so markant für die gesamte Serie steht. Sicherlich schmerzen meine Augen beim Anblick des neuen "HD"-Logos auch so sehr, weil ich selbst Grafiker bin und ich solche Typo-Unterschiede bei einer Serie, die Generationen begleitet hat, wirklich furchtbar ignorant finde. Das Originale hat so viele Details, das Aktuelle sieht wie ein billiger Abklatsch aus. Und so sehr "HD" ist es scheinbar gar nicht wenn man sich auf Youtube mal ein Vergleichsvideo ansieht:

https://www.youtube.com/watch?v=udcn5-431nw

Je näher das Logo der Kamera kommt, desto pixeliger wird es in der BluRay-Version.



Mir ist so dermaßen unverständich, warum man das so lassen will. Sogar wenn ihr vorschlagt, es auf eigene Kosten nachzustellen. Dass ihr diese Unterschiede ebenfalls als gravierend einstuft und zumindest für die Box das originale Logo nachgestalten wollt, tröstet mich etwas. Falls ihr dabei Unterstützung braucht, würde ich mich dem tatsächlich gern annehmen. :)

Gibt es denn Informationen darüber, wer dieses originale Logo damals erstellt hat? Wie kann es denn sein, dass dieses offenbar fehlt? Die Explosion vom Hintergrund ist scheinbar ja noch vorhanden und sieht in der HD-Version auch bedeutend detaillierter aus.

Ich verfolge diesen Thread schon seit einiger Zeit und bin äußerst beeindruckt, mit welcher Hingabe ihr die MacGyver-Box angeht. Und auch wie aussagefreundlich ihr seid, finde ich hochgradig sympathisch. Ich freue mich wirklich sehr, sehr doll auf die Box!

AngusPete

  • Beiträge: 5
Re: MacGyver: Die komplette Serie als Blu-ray-Gesamtbox von Koch Films
« Antwort #122 am: 03. November 2021, 13:21:34 »
Das originale Artwork sieht schon bedeutend besser aus, zum Glück dürfen sie das für die Boxgestaltung verwenden, aber trotzdem schade, für die einzelnen Episoden, die halt das neue Logo haben.

Aber eigentlich war bei Miami Vice das ja auch nicht anders, auf der Box schon leuchtend die Originalfarben und auf den Episoden war das Logo mal grün, mal blau oder violett. Da wurde ja auch nix am Vorspann geändert.

Aber generell schon ärgerlich und auch fragwürdig, warum man ein erstes "originales" Logo erfindet und das dann - warum auch immer- verschwindet oder sich die Farben ändern. Vielleicht war den das aber nicht so wichtig wie uns Fans und dachten halt, Hauptsache der Titel wird aufgedruckt.

Joe

  • Beiträge: 14
Re: MacGyver: Die komplette Serie als Blu-ray-Gesamtbox von Koch Films
« Antwort #123 am: 07. November 2021, 21:27:39 »
Sorry, falls die folgende Frage schonmal irgendwann thematisiert wurde, bin noch nicht soo lange hier.
Wie wird eigentlich für diese Veröffentlichung mit der Folge  "Harry's Will" umgegangen.. wird diese, wie "ten percent solution" nachsynchronisiert? Und die nichtsynchronisierten Szenen der Serie..? Das würde ich persönlich toll finden!

Jano

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1288
  • Admin MacGyver-Forum.de
Re: MacGyver: Die komplette Serie als Blu-ray-Gesamtbox von Koch Films
« Antwort #124 am: 07. November 2021, 22:51:31 »
Nach derzeitigem Stand wird es keine Nachsynchros geben, zumal inzwischen auch Wolfgang Völz gestorben ist und somit weder für MacGyver noch für Pete die ursprünglichen Sprecher verfügbar wären. Die acht fehlenden Stellen in den Staffeln drei und vier umfassen insgesamt 6:15 Minuten, von denen es nur in 3:25 Minuten kurze Dialogstellen gibt, von daher sollte das verschmerzbar sein. Für Harry's Will ist die schon auf den DVDs zu findende Lösung mit dem reinen Untertiteln zwar nicht optimal, aber die Folge ist zum Glück eh sehr schlecht. :D Generell wäre das Aufgabe von Paramount/CBS als Rechteinhaber gewesen, aber das scheint sich schon bei den in viel höherer Auflage produzierten DVDs wirtschaftlich nicht gelohnt zu haben. Das mit dem Synchronisieren ist halt schon extrem teuer.
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma

Joe

  • Beiträge: 14
Re: MacGyver: Die komplette Serie als Blu-ray-Gesamtbox von Koch Films
« Antwort #125 am: 08. November 2021, 15:58:56 »
Ok, wenn es nur so kurze szenen sind, ist es wohl tatsächlich verschmerzbar und "Harry's Will" werde ich mit meinem Sohn, der noch kein fließend english kann, dann wohl erstmal ausspaaren. Wenn die Box draußen ist, möchte ich namlich MacGyver mit ihm anfangen zu schauen, sowie mein Opa es damals mit mir schaute 😉🌞

Joe

  • Beiträge: 14
Re: MacGyver: Die komplette Serie als Blu-ray-Gesamtbox von Koch Films
« Antwort #126 am: 08. November 2021, 16:08:46 »
Ich hab bis heute tatsächlich noch nicht alle staffeln von MacGyver gesehen, was ich mit der Box dann tun möchte! Ich habe gelesen, dass die Serie von season zu season immer schlechter wird. Ist dem tatsächlich so? Und falls ja, weiß jemand, warum man nicht einfach "back to the roots" ging und andere drehbücher schrieb, die mehr wie die erste season war?

Jano

  • Administrator
  • *****
  • Beiträge: 1288
  • Admin MacGyver-Forum.de
Re: MacGyver: Die komplette Serie als Blu-ray-Gesamtbox von Koch Films
« Antwort #127 am: 09. November 2021, 02:26:12 »
Nein, das halte ich persönlich für Unsinn. Gerade die Staffeln drei bis fünf gehören sicherlich zu den stärksten der Serie. Natürlich gibt es Leute, die das eher roughe Feeling der ersten Staffel bevorzugen, aber das ist dort noch nicht der Mac, wie man ihn kennt, sondern alles noch etwas konzeptlos und zusammengewürfelt. Einmal arbeitet er für die Regierung, dann schon lange für Petes Sondereinheit, dann sind später beide auf einmal bei der Phoenix Foundation etc. Die genaue Figurenzeichnung hat sich erst mit der Zeit ergeben, den typischen Mac, der bei der Phoenix Foundation arbeitet und Pete, Jack, Murdoc und Penny als Nebenfiguren hat, gab es erst ab der zweiten Staffel.

Von daher ist die Serie sicherlich nicht mit jeder Staffel schlechter geworden. Was den Leuten teilweise nicht gefällt, ist, dass es nach der ersten Staffel nicht nur diese Abenteuerfolgen gab, sondern die Serie zunehmend auch gesellschaftliche Probleme aufgegriffen hat und Mac halt nicht mehr nur dieser mysteriöse Alleskönneragent war, sondern zwischendurch auch immer mal als Umweltschützer oder Sozialarbeiter fungiert hat. Mich persönlich hat das nie gestört und ich denke auch, dass es unverzichtbarer Teil der Sendung und ein großer Teil davon ist, was Mac für die Zuschauer ausgemacht hat. Mich selbst hätte die Show sicherlich nie so sehr beeinflusst und interessiert, wenn es tatsächlich nur solche Abenteuerfolgen wie in der ersten Staffel gegeben hätte. Klar, die Abenteuer zwischendurch sind immer cool, aber wenn sich Mac für benachteiligte Jugendliche einsetzt oder gegen illegale Giftmüllentsorgung kämpft, ist das genauso interessant gemacht und formt seinen Charakter erst komplett aus.

Das war meiner Einschätzung nach auch fast bis zum Ende hin immer sehr ausgewogen. Nur die letzte Staffel war in der Hinsicht vielleicht tatsächlich ein bisschen lahm und hat größtenteils Nachbarschaftshilfefolgen, in denen sich Mac für irgendwelche Probleme in seinem Viertel einsetzt. Die fand selbst ich teilweise etwas langweilig. Dafür hat die Staffel aber mit "Aber die Leiche fehlte" noch mal ein echtes Murdoc-Highlight und mit der Doppelfolge "Ritter MacGyver" auch noch einen All-Time-Fanfavorite. Wobei sich an den "Traumfolgen" (den beiden im Wilden Westen und Ritter MacGyver) wohl auch die Geister scheiden. Den meisten Fans (einschließlich mir) gefallen sie meines Wissens nach super, es gibt aber auch welche, die die ganz furchtbar finden und sie als Untergang des Abendlands und Zeichen dafür sehen, dass Mac da schon lange am Ende war. :D Sehe ich jetzt nicht so, aber da bleibt natürlich jedem seine Meinung selbst überlassen. Und wer nur die erste Staffel mag, muss sich die späteren ja nicht anschauen.
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma

Joe

  • Beiträge: 14
Re: MacGyver: Die komplette Serie als Blu-ray-Gesamtbox von Koch Films
« Antwort #128 am: 09. November 2021, 23:18:21 »
Dankeschön! Ja, ich fand es auch schon als kind/jugendlicher besonders toll, dass Mac sich für tiere, natur etz einsetzt!!! Bin riesig gespannt, die komplette serie zu sehen, wenn die box da ist!

Darin

  • Beiträge: 15
Re: MacGyver: Die komplette Serie als Blu-ray-Gesamtbox von Koch Films
« Antwort #129 am: 10. November 2021, 15:03:42 »
Für meinen Geschmack kommt vor allem in den Staffeln 1-5 richtiges "Mac-Feeling" beim Gucken auf, was für mich an den hervorragenden Soundtracks von vor allem Dnnis McCarthy und Randy Edelman liegt. Ken Harrison hat zwar da auch schon vereinzelt mitgemischt, sich da aber noch mehr an den Stil der anderen Soundtrack-Komponisten angepaßt. Ab Staffel 6 hat Ken Harrison dann des Soundtack mehr oder weniger alleine übernommen und da den Stil verändert - oder man könnte auch sagen, der Serie seinen Stil aufgedrückt. Mir sind schon mehrere andere Serien untergekommen, bei denen Ken Harrisons Soundtrack von MacGyver wieder auftauchte. In der Serie "Herzschlag des Lebens" kommt in der Folge "Geglückte Rettung" sogar etwas Mac-Feeling auf dank des Soundtracks, da dort die typische Bastel-Musik eingesetzt wird. In einer anderen Serie (Name ist mir leider entfallen) verblüffte mich der extensive Klau des Soundtracks aus "Kampf um den Wald". Möglicherweise wurde auch andersherum geklaut, aber mir war der Mac-Soudtrack zuerst bekannt.

Was auch auffällt, dass die Bastelrate pro Folge im Laufe der Staffeln im Durchschnitt abnimmt. Wobei hier in späteren Staffeln auch manche Basteleien nicht mit "Bastelmusik" unterlegt sind und so nebenbei passieren, so dass sie gar nicht gleich auffallen. "Das tote Land" ist da so ein Fall, wo ich manche kleinen Basteleien erst beim wiederholten Ansehen registriert habe - Basteleien, die auch bei diversen Fan-Auflistungen nicht enthalten sind. Es ging also nicht nur mir so.

Grundsätzlich finde ich es nicht schlimm, wenn nicht so viele Basteleien enthalten sind - sofern sie nicht ganz fehlen ("Die Gehirnwäsche"). Wobei ich es in späten Staffeln immer sehr enttäuschend fand, wenn eine typische Situation kreiert wird, die mit Basteln gelöst werden kann, z. B. eine Gefangennahme - die Situation dann aber anderweitig gelöst wird, weil er z. b. aus irgendeinem Grund wieder freigelassen wird (z. B. in "Das Tal des Todes", "Geschäft ist Geschäft", "Die Lehre des Bösen"). Zwar mag das so für die Handlung eine Bedeutung haben, aber es geht auch anders, wie "Ein Akt der Menschlichkeit" zeigt: Mac wird gefangengenommen, fängt an mittels Bastelei sich zu befreien (was wahrscheinlich für den Zuschauer ersichtlich auch funktioniert hätte), wird beim Basteln gestört und dann überraschend freigelassen.

Was die Traumfolgen angeht: Grundsätzlich warum nicht, sofern die bastlerische Kreativität von Mac sich entfalten kann - und da ist "Ritter MacGyver" ein Paradebeispiel. Hier wurde sehr viel aus der veränderten Umgebung gemacht. Zum Glück hat man das Potential erkannt und einen sehr guten Zweiteiler draus gemacht. Man muß sich nur darauf einlassen. MacGyver ist nun mal keine Science-Fiction-Serie, sonst hätte man mit einer Zeitreise eine ähnliche Geschichte erzählen können.
Ich vermute, "Im Wilden Westen" entstand aufgrund RDA Western-Neigung. Hier werden leider die Möglichkeiten bei weitem nicht ausgeschöpft. Entsprechend schwach fällt für meinen Geschmack diese Folge aus. Die Fortsetzung "MacGyvers Traumfrauen" hingegen holt hier sehr viel vorher verschenktes Potential nach und empfinde ich als sehr gelungen.

Etwas schade finde ich, dass man Macs Gedanken nur in den Staffeln 1-4 hören kann. Manch Bastelei hätten gedankliche Kommentare in späteren Staffeln gut getan. Abgesehen davon waren seine Gedanken oft auf für witzige Kommentare gut. Entsprechend ernsthafter wird die Serie dadurch.

Joe

  • Beiträge: 14
Re: MacGyver: Die komplette Serie als Blu-ray-Gesamtbox von Koch Films
« Antwort #130 am: 10. November 2021, 23:16:16 »
Hat denn jemand mal in einem Interview von Richard oder jemandem vom team gehört, weshalb die voice overs irgendwann nicht mehr eingesetzt wurden? Ich fand sie auch immer schön und sie gehorten irgendwie auch dazu finde ich.

MacGruber

  • Beiträge: 8
  • Macgyver lebt, und nicht nur um 2 Uhr früh auf usn
Re: MacGyver: Die komplette Serie als Blu-ray-Gesamtbox von Koch Films
« Antwort #131 am: 12. November 2021, 12:51:11 »
Da es in den letzten Kommentaren mehr um den Inhalt der Serie geht, wollt ich auch was dazu sagen.
Für mich ist MacGyver wirklich mehr als nur eine Serie. Sie ist für mich ein Lebensbegleiter. Eine Referenz was Menschlichkeit und Nächstenliebe angeht. Die Serie menschelt sehr. Sie zeigt das Leben wie es ist und zeigt dabei auch was man daraus machen kann ohne dabei gleichgültig zu werden. Macgyver selbst, ist der gute Geist der alles in seiner Macht stehende tut um sein menschlich bestes für die Gesellschaft zu tun. Er ist grundgut. Man kann sich auf ihn verlassen, und er auf seine Freunde. Dabei verfolgt die Serie keinen hochphilosophischen Ansatz, sie zeigt nur auf was für positive oder negative Konsequenzen daraus zu ziehen sind, wie im echten Leben. Er macht aus jeder Situation das beste und bleibt dabei er selbst. Daher sehe ich die Diskussion um die „Qualität“ der Folgen entspannt. Wie im echten Leben gibt es solche und solche Tage, mal gut, mal weniger gut. Ich kann die Serie nur schwer objektiv bewerten. Sicher aber ist, man sollte sie als eine ganze Geschichte betrachten die sie schließlich auch ist.
„Ein kluger Mann hat mal gesagt, in der Jugend machen wir uns die Probleme selbst, im Alter kommen sie von ganz allein.“ Zitat Macgyver