Autor Thema: MacGyver (CBS, 2016)  (Gelesen 16109 mal)

MAC

  • Beiträge: 1005
Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #15 am: 19. Mai 2016, 12:03:40 »
Falls jemand den Trailer schon gepostet hat- Sorry.

Sonst hier anschaubar.

« Letzte Änderung: 19. Mai 2016, 16:28:39 von Jano »
Mein Lieblings Zitat:
Pete: ''Was machst du mit deinem Anteil?''(200 000 Dollar) Mac: ''Das weiss ich noch nicht genau, vielleicht besorge ich mir eine neue Rolle Klebeband.''
 

Jano

Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #16 am: 19. Mai 2016, 16:38:28 »
Das sieht ... gar nicht mal so gut aus. :D

Das Logo mit dem Taschenmesser ist etwas albern ... Lucas Till sieht aus und spielt hier wie ein Jesse Eisenberg für Arme ... und das Color-Grading kann ich nicht ganz nachvollziehen, ich hoffe, das haben die nur hier für den Trailer so gemacht. Auf der einen Seite die bräunlichen, erdigeren Töne der ersten Mac-Staffel ... auf der anderen Seite kaltes Blau-Grau wie bei Nikita. Ich hoffe, das macht bei der Serie selbst dann jemand, der Ahnung davon hat und es nicht übertreibt. Bei manchen Serien ergibt das Color-Grading ja Sinn (wie z. B. eben Nikita), aber oftmals ist's auch nur unpassende Spielerei, wie z. B. bei Man of Steel. Gar kein Grading zu verwenden (wie die Originalserie) wäre jedenfalls deutlich sinnvoller, als ständig zwischen verschiedenen Farbstilen zu wechseln.

UND: Der Fallschirmsprung am Ende ist ja mal dermaßen katastrophal schlechtes CGI ... Bei der Originalserie haben sie die Stunts noch selbst gemacht ... oder zumindest auf Archivmaterial aus anderen Filmen zurückgegriffen, bei denen die in echt gemacht worden waren. :D

Mal abwarten, aber ich ahne schon die große Lästerorgie, wenn die Folgen ausgestrahlt werden. Na ja, Nörgeln macht ja auch immer Spaß. :D
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

electrojack

  • Beiträge: 104
Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #17 am: 19. Mai 2016, 18:17:40 »
Nach dem Trailer, tendiert das Remake für mich in Richtung Reinfall. Lucas Till ist wirkt auf mich nicht sehr charismatisch, sind wohl zu große Fußstapfen, in die er treten soll...
Die gezeigten Tricks sind nicht gerade innovativ und die Comedy-Elemente sind überflüssig.
 

Jano

Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #18 am: 19. Mai 2016, 20:29:39 »
Na ja, er wirkt zumindest etwas sympathischer als Jared Padalecki damals, dem man immer eine Torte ins Gesicht schmeißen will (keine Ahnung, wie Supernatural seit hundert Jahren überlebt, ich fand den damals bei Gilmore Girls schon furchtbar). :D

Wirklich eindrucksvoll, charismatisch oder Sympathieträger genug, um so eine Hauptrolle zu spielen, scheint er aber auch nicht zu sein. Die Produktion oder zumindest der Sender hätte sich noch stärker bewusst machen müssen, dass diese komplette Serie allein von ihrem Hauptdarsteller abhängt. Bei "Young MacGyver" hat The WB damals schlauerweise noch die Reißleine gezogen, weil sie gemerkt haben, dass Padalecki so eine Serie nicht tragen kann. Hier hat sich nach Ansicht des Piloten vielleicht sogar jemand dasselbe gedacht, wollte dann aber nach dem großen Medienrummel keinen Rückzieher mehr machen und auch nicht mehr den Hauptdarsteller austauschen, da dieser zumindest durch die X-Men-Filme ein bisschen bekannter ist.

Es spricht allerdings Bände, dass ansonsten fast der komplette Cast und die komplette Crew ausgetauscht wurden, um den Piloten noch zu retten ... von der vor ein paar Monaten veröffentlichten Synopsis rund um Terroristen und das seltsame Liebesdreieck ist jedenfalls nichts mehr übrig. Vielmehr wird es nun anscheinend so sein, dass Mac selbst den DXS mitaufbaut oder so was.

Ob Lucas Till diese Serie tragen kann, wird sich zeigen müssen. Im Trailer wirkt es noch nicht so. Den Produzenten scheint hier nicht bewusst zu sein, dass der Großteil des Charmes der Originalserie am Hauptdarsteller lag. MacGyver IST Richard Dean Anderson, nicht "komischer Typ mit langen Haaren bastelt verrückte Sachen". (Das erinnert mich etwas an die Nach-Peter-Lustig-Zeit bei Löwenzahn. Hier hat das ZDF auch nie realisiert dass Löwenzahn einfach Peter Lustig WAR, nicht "komischer Kauz, der Sachen bastelt, lebt im Bauwagen". Daher sind die Folgen der letzten zehn Jahre auch nur noch eine Farce mit komischen Comedy-Drehbüchern gewesen.)

MacGyver ist eine der wenigen Serien, bei denen der Hauptdarsteller in nahezu ALLEN Szenen zu sehen und entsprechend immer am Set war. Das ist unglaublich anstrengend bei so langen Drehtagen und war auch der Grund, warum Rick nach sechs Jahren keine große Lust mehr hatte. Selbst wenn die neue Serie vermutlich mehr Nebenfiguren- und Plots haben wird, wird der Fokus immer noch auf Mac selbst liegen, Lucas Till wird also den Großteil der 40-Minuten-Folgen zu sehen sein. Da stellt sich zum einen die Frage, ob er dem gewachsen ist ... und zum anderen, ob die Zuschauer ihn jede Woche so lange auf ihrem Bildschirm sehen wollen. ;) Zumal ich mich frage, ob er eh für eine andere Rolle lange Haare hatte oder man das als Mac-Wiedererkennungswert bewusst so gewählt hat.

Ein bisschen wirkt es auf mich so, als ob man hier möglichst viele von den MacGyver-Klischees einbauen will, die Leute haben, die die Serie gar nicht kennen. (Lange Haare, Bombe aus Kaugummi, Taschenmesser etc.) Dass Mac ursprünglich gar keine langen Haare hatte und das damals nur mit den späteren Staffeln und der seltsamen Spätachtzigerermode so kam, scheint da keiner zu kapieren ... genau wie die Tatsache, dass dieses Bombe-aus-Kaugummi-Basteln und ähnlicher Kram so gar nie vorkam.

Ich mag mich täuschen, aber für mich entsteht der Eindruck, dass das Produktionsteam samt Autoren etc. keinerlei Ahnung von der Originalserie hat, sich ein paar typische Klischees zum Aufnehmen rausgepickt und dann die ursprüngliche Pilotfolge angeschaut hat, aus der man ein paar Szenen leicht modernisiert adaptiert hat. Das wirkt alles extrem unrund ... und wenn der Trailer schon so holprig ist, lässt das für die finalen Folgen auch nichts viel Tolleres erwarten.

Aber, wie gesagt, ich werde sicher mal reinschauen, auch wenn's nur zum Lästern ist. :D Auf Grundlage des Trailers kann man aber jetzt schon sagen, dass die Serie die erste Staffel nicht überleben wird, wenn sich da im Laufe der Folgen nichts extrem stark verbessert.
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

Harry

  • Beiträge: 567
Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #19 am: 19. Mai 2016, 21:38:58 »
Mhhhhh, das sieht jetzt nicht so berauschend aus, aber ich versuche, der Serie eine faire Chance zu geben.
 

Jano

Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #20 am: 15. Juni 2016, 18:24:58 »
LOL

Aufgrund der extrem negativen Reaktionen zum Trailer hat man sich bei CBS anscheinend jetzt entschlossen, schon wieder alles mehr oder weniger umzuwerfen und setzt jetzt auf Altfans bekannte Figurennamen:
http://www.macgyveronline.com/news/Jack-Dalton-Announced-For-MacGyver-Reboot

Ich verfolge ja schon seit Jahren sehr viele aktuelle Serien und jedes Jahr wieder neue ... aber ganz ehrlich: So was Planloses wie hier erlebt man selten. Es kommt zwar öfters mal vor, dass inhaltliche Konzepte und Casts während oder nach der ersten Staffel etwas angepasst werden (die aktuelle Muppets-Serie, die auch nur ein Jahr überlebt hat, ist da ein gutes Beispiel), aber dass man ursprünglich ein komplett anderes Konzept hat, das dann zur Produktion freigibt, danach umwirft und nach floppender Reaktion auf einen Trailer noch mal komplett umwirft, ist schon bemerkenswert.

Hier wäre es deutlich einfacher gewesen, wenn man von Anfang an jemanden mit der Serie betraut hätte, der zum einen Ahnung vom Original hat und zum anderen ein Gespür dafür, was das Original ausgemacht hat und was die Fans sehen wollen. Natürlich lässt sich das für Außenstehende ohne wirkliche Ahnung vom Background oder von Filmproduktionen an sich immer leicht sagen ... aber dass man sich hier nicht ausreichend mit der Materie beschäftigt hat und nur schnell auf den Nostalgie-Reboot-Zug aufspringen wurde, wird auch für Nicht-Filmbusinessbeschäftigte ganz deutlich.

Man hätte sich halt von vornherein klar sein müssen, dass eine Serie, die sich "MacGyver" nennt, ganz extrem stark von der titelgebenden Figur und deren Darsteller abhängt und daher nicht so einfach komplett zu verändern ist. Bei einer 08/15-Krimiserie wie "Hawaii Five-0" mag so was problemlos gehen, weil da Teamarbeit und die Fälle an sich im Vordergrund stehen und das sind, was die Serie ausmacht ... es also weniger tragisch ist, wenn da Dinge vom Original abweichen. Wenn die Serie aber primär von ihrer Hauptfigur sowie deren Eigenschaften und Umfeld bestimmt wird, hätte es einem Erfahrenen Team doch von Anfang an klar sein müssen, dass sich das nicht so einfach komplett verändern lässt.

Es bleibt spannend ... wobei das ganze Kuddelmuddel im Vorfeld vermutlich interessanter als die spätere Show selbst ist. :D
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

electrojack

  • Beiträge: 104
Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #21 am: 17. Juni 2016, 15:48:15 »
Gut zu wissen, dass die Produzenten auf die Kritiken reagieren und nicht stur bei ihrem Konzept bleiben. Kann ja nur besser werden.
 

Jano

Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #22 am: 17. Juni 2016, 17:19:11 »
Hier wieder was Neues:
http://geektyrant.com/news/james-wan-set-to-direct-a-new-first-episode-of-cbs-macgyver-reboot

Die alte Pilotfolge, von der Ausschnitte im Trailer zu sehen waren, wird komplett verworfen und James Wan (Regisseur von u. a. "The Conjuring") übernimmt den Dreh der neuen ersten Serienfolge, bei der außer Lucas Till und George Eads weder Cast noch Inhalt mehr was mit der ursprünglichen Fassung zu tun haben. Vielleicht wird's ja doch noch was. :D
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

Jano

Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #23 am: 08. Juli 2016, 20:06:17 »
Die seltsamen langen Haare wurden wohl für die neue Fassung der Pilotfolge ebenfalls abgeschafft, lese ich gerade. Außerdem wird es bei der diesjährigen Comic-Con International in San Diego diesen Monat ein Panel mit dem Hauptdarsteller und den Produzenten geben, bei dem auch Ausschnitte aus der finalen(?) Version gezeigt werden sollen. Vielleicht taucht danach ja auch was online auf.

Außerdem werden während der Con "MacGyver-Multitools" verteilt ... auf eine Flyerkarte geklebte rote Büroklammern.



Das wäre sogar irgendwie witzig, wenn es nicht schon wieder den Eindruck hinterlassen würde, dass die Reboot-Leute absolut keinen Plan davon haben, worum's in der Originalserie überhaupt ging und sich bei (größtenteils falschem) "Populärwissen" bedienen.
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

Atomic Betty

  • Beiträge: 47
Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #24 am: 09. Juli 2016, 18:57:20 »
OH MEIN GOTT  :mad:



Will mir CBS USA ernsthaft diesen schmierigen talentlosen Lucas Till aus dem Hannah Montana Film als neuen MacGyver verkaufen?????

UM HIMMELS WILLEN!!!!! - ich werde mir die erste Folge Ende September anschauen, am 23. September oder so soll diese ja auf CBS USA laufen, aber was ich im Trailer gesehen habe und alles schon darüber gelesen habe, löst bei mir als MacGyver und Richard Dean Andreson Fan anstatt Freude eher Schauder und Brechreiz raus....

Was hat CBS nur dabei geritten??? Mit MacGyver hat das doch überhaupt nichts zu tun

Warum wurden nicht damals einfach ein paar Staffeln mit Richard Dean Anderson mehr gedreht - so zwei oder drei Stück :( ? Da hätten alle viel mehr davon gehabt als von den Kram, den uns CBS jetzt neu auftischen möchte.. :(

Also meiner Meinung nach die Enttäuschung des Jahres 2016 :(
 

Jano

Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #25 am: 09. Juli 2016, 21:27:47 »
Immer chillaxed bleiben. :D Wenn man sich mit der Absurdität der Planlosigkeit des gesamten Teams abfindet, ist's eigentlich fast schon witzig. :D

Dass das kein Ersatz für die Originalserie wird, war ja eh von Anfang an klar. ;) Und da nach dem neuesten Allesumwerfen jetzt zumindest der Produzent der neuen Hawaii-Five-0-Serie für das Reboot verantwortlich zeichnet, kann's vielleicht sogar noch ganz unterhaltsam werden.

Man darf das halt nicht als 1:1-Nachverfilmung des Originals oder Fortsetzung oder so was sehen. Mir reicht's schon, wenn die Handlung gut gemacht und die Serie unterhaltsam ist. Davon war nach dem ursprünglichen Trailer aus dem ersten Pilotfilm nicht auszugehen, aber vielleicht kriegen sie's ja jetzt mit der neuen Fassung der ersten Folge auf die Reihe.
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

Jano

Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #26 am: 10. Juli 2016, 14:09:13 »
Auf Executive Producer Peter Lenkovs Instagram gibt es ein paar Bilder vom Dreh:
https://www.instagram.com/plenkov/

Unter anderem die Jacke von Mac:


Und die neuen kürzeren Haare:

Ein von plenkov (@plenkov) gepostetes Foto am


Drehstart der neuen Fassung von Episode eins scheint wohl heute zu sein.
"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

Jano

Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #27 am: 10. Juli 2016, 23:31:16 »

#MacGyver

Ein von plenkov (@plenkov) gepostetes Foto am

"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

Jano

Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #28 am: 11. Juli 2016, 23:54:58 »
Video vom ersten Drehtag:

Go #behindthescenes of #MacGvyer's first day of production! 📎🔧📌✂️🔩 @lucastill

Ein von Macgyver (@macgyvercbs) gepostetes Video am

"Richard Dean Anderson just pissed off the wrong Richard Dean Anderson fans!" - Patty & Selma
 

electrojack

  • Beiträge: 104
Re: MacGyver (CBS, 2016)
« Antwort #29 am: 22. Juli 2016, 18:19:16 »
Video von der Comic-Con - Interview mit Cast & Crew:

http://bcove.me/d4kg6079



Außerdem wird versucht die Darsteller des Originals (RDA, Bruce McGill) für Gastauftritte zu verpflichten.