Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Nebendarsteller / Re: Harry Jackson/John Anderson
« Letzter Beitrag von Spenser am Heute um 17:39:59 »
Das Auto von Harry Jackson:
(Screenshots aus: "Zielscheibe MacGyver" (S01E10) )








Die Hütte von Harry Jackson (lebt in Arizona in einem recht ruhigen Fleckchen)

2
Der US-Geheimdienst schickt MacGyver in den Nahen Osten. Dort soll er eine Chemiefabrik außer Kraft setzen. Aber McGyver fliegt auf und erfährt, dass man den berüchtigten Kopfgeldjäger Axminster auf ihn angesetzt hat. MacGyver flüchet sich zu seinem Großvater, der zurückgezogen in den Bergen Colorados lebt. Doch der Killer ist ihm mit mehreren seiner Männer auf den Fersen... (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Mo 17.10.1994 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: So 22.12.1985 ABC

Quelle: fernsehserien.de


Als besonderen Gaststar sieht man hier stmals John Anderson ind der Rolle des Harry Jackson, MacGyvers brummigen Großvater

Ich glaube, dieses war die letzte Folge, die eine eigene Geschichte vor dem Intro hatte - in diesem Fall gab es sogar 2 Geschichten - eine vor dem Intro, eine gleich danach....wobei die zweite im grunde schon der Opener für die eigentliche Story war.

Erfrischend ist, dass diese Folge nun - dank der Kauf DVDs - erstmals uncut vorliegt. Es gab eine kurze Szene (ca. 1-1,5 Minuten), die damals geschnitten war und nun nachsynchronisiert wurde, natürlich mit anderen Sprechern, Mac wurde in der Szene von seinem "Stargate" Sprecher Erich Räuker gesprochen, Harry von Friedrich Baumschulte. Im ersten Moment wars natürlich ungewohnt alle (auch die Bösewichter) in anderen Stimmen zu hören), aber groß gestört hatte es mich nicht - hauptsache uncut :)

Zuerst mußte Mac eine US-Generälen aus den Fängen von Entführern retten, die sich eine Hütte an einem US- Beach-Strand dafür aussuchten (nicht gerade sehr einfallsreich von den Entführern). Dafür brauchte Mac auch nicht wirklich lange, 2 kleine treffsichere Gimmicks von ihm reichten da :D

Dann wurde Mac von seinem Auftraggeber Barney (William Frankfather) in den Nahen Osten geschichten, um dort eine  Chemiefabrik in die Luft zu jagen, die  den Welktfrieden gefährdet. Auch dieses gelang dank eines cleveren Plans. Doch das alles rief den Chef Axminster auf dem Plan - dieser schwört Rache an MacGyver und er selbst und ca. 10 weitere Männer flogen in die USA um mac zu töten. Barney bekam Wind von der Sache und warnte Mac vor dem Mordauftrag. Mac nutzte indes die Möglichkeit, nach 17-18 Jahren endlich mal wieder seinen lang aufgeschobenen Besuch bei seinem Großvater Harry zu machen, den Mac zuletzt gesehen hatte, als er 10 Jahre alt war und gerade seinem Vater verloren hatte. Harry machte jedoch den Fehler, bei Mac anzurufen und auf dem AB zu sprechen, dass er angeblich zu beschäftigt sei und hinterlies ihm auch eine Rückrufnummer. Als Exminster in Macs Wohnung kam, hörte er den AB ab und wußte somit, wo er Mac finden kann.

Harry erwartete Mac am Busbahnhof in einem kleinen Nest irgendwo im Nirgendwo in Arizona (traumhafte Landschaft dort!) Nachdem Mac merkte, wie wenig begeistert Harry von seinem Besuch war, fuhren sie zu seiner Hütte und tauschten sich alte Geschichten aus und fuhren dann zum Angeln.  In ihrer Abwesenheit traf Axminster mit seinen Männern an, entdeckten die leere Hütte, hatten dann aber nicht große Probleme, den nahegelegenen See zu finden, wo Mac und Harry fischten und überraschten beide mit Salven von Maschinengewehren. Mac und Harry konnten flüchten und Mac Einfallsreichtum war einmal mehr gefragt. Nach und nach gelang es Mac und Harry Axminsters Männer zu dezimieren - ohne natürlich jemanden zu töten. Mit den "Waffen der Natur" gelang es beide, einen nach dem anderen auszuschalten. Harry erwies sich dabei als recht effektiv und Mac ahnte, dass er den "Erfindungsgeist" offenbar von ihm geerbt hatte. Mac erklärte Harry - ohne jedoch näher ins Detail zu gehen, warum die Männer hinter ihm her sind. Über Macs genauer Arbeit schwieg er sich aus, bzw. kratzte nur unbedeutend an der Oberfläche. "Ich mach dies und mal das und versuche für Frieden und Gerechtigkeit zu sorgen - jedoch sind einige nicht meiner Meinung...." :D Harry wird unterdes mit einem Streifschuß verwundet und beide verschanzten sich in einer kleinen Geisterstadt um Axminster und den Rest seiner verbliebenen Männer zu erwarten. Sie präparierten einige Dinge und funktionierten sie zu Waffen um und so gelang es ihenn, auch die restlichen Männer ausser Gefecht zu setzen, bius nur noch Exminster übrig blieb. Diesen gelang es, mac gelanu vor seiner Flinte zu kriegen , doch harry stürzte sich wie ein Berserker auf ihn und Mac konnte somit das Blatt wenden und die letzte Falle gegen Axminster zuschnappen zu lassen und ihn auch K.O. zu kriegen.

Diese ganze Sache hat Mac und Harry wieder besser kennengelernt und besonders Harry hat Mac wieder mehr in sein Herz geschlossen und möchte, dass Mac ihn künftigst häufiger besucht.

Eine tolle und schöne Folge, die mir wirklich sehr gefällt. Spannende Handlung, schöne Landschaften, es gibt einige interessante Background-Details und eine wunderschöne Opa-Enkel Story :)

Ich gebe der Folge satte Sternzahl: 
3
MacGyver - Allgemeine Diskussion / Re: Wohnungen von MacGyver
« Letzter Beitrag von Spenser am 24. April 2017, 20:18:48 »
Hier habe ich noch weitere Screenshots gemacht zu seiner Wohnung in: 317 Ocean Front Walk, Venice Beach.

Zusatz. Er wohnte in Apartment 3b, habe davon auch  noch einen Screenshot gemacht. Auch Bilder von der Inneneinrichtung dabei:















4
MacGyver - Allgemeine Diskussion / 09. (1.09): Der verlorene Sohn (The Prodigal)
« Letzter Beitrag von Spenser am 24. April 2017, 20:08:47 »
Frank Bennet hat sich nach langem Ringen entschlossen, gegen seinen Bruder, einen Drogendealer, auszusagen. MacGyver soll für Franks Sicherheit sorgen. Doch das ist leichter gesagt als getan. Denn Frank macht ist nicht mehr in dem sicheren Versteck zu halten als er erfährt, dass seine Mutter seine Mutter im Sterben liegt. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Sa 12.12.1987 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: So 08.12.1985 ABC

Quelle: fernsehserien.de

*********************************************


Als besondere Gaststars sind diesmal die Romanus-Brüder Richard und Robert dabei, die auch brüder in dieser Folge sind.

Joey Bennett war wirklich ein eiskalter Drogendealer, der sich am Schicksal anderer Menschen ergötzt und diese ihm furzegal sin....alleine was er zu MacGyver gesagt hatte "Das ist doch nicht meine Schuld, wenn die Leute an meinen Drogen sterben. ich verkaufe sie nur!" Widerlicher Kerl! Da war mir sein kleiner Bruder Frank schon sehr viel sympathischer, der gegen seinen Bruder aussagen wollte - und der hatte nichtmal Skrupel davor, seinen eigenen bruder abzuknallen - wäre da nicht macGyver dazwischengekommen. Selbst die eigene Mutter, die im Sterben lag, hatte gegen ihren ältesten Sohn Joey nichts als verachtung übrig  und das merkte Joey auch, als sie auf dem Sterbebett zuerst ihre Söhne verwechselte und Joey mit Frank ansprach....

Das mac sich dafür einsetzte, dass Frank nochmal seine sterbende Mutter sehen konnte, war natürlich sehr löblich - andererseits hatte Mac eigentlich damit Knast riskiert. Er hat einen kronzeugen aus der Obhut des FBI geholt und ihm - grob gesagt - in die Arme des Feindes gegeben. Seine Gründe spielen dabei eigentlich - fürs FDBI gesehen - keine Rolle, dass hatte Wiley ja selbst gesagt. das Mac am Ende der Folge nicht folgerichtig eingesperrt wurde, überrascht eigentlich schon. Aber eie Mac Frank vom FBI rauzsgeholt hat, war schon erste Sahne....zuerst löst er mit seiner selbstgebauten Rauchbombe einen Feueralarm aus, dasnn manipilerte er vorher das Fluchtfahrzeug des FBI und Mac gab sich als zufällig vorbeifahrender Abschleppwagenfahrer aus, machte einen auf dumm...rammte beim Abschleppen nochmal ordentlich das FBI Auto und dazu ein leicht trotteliges "Oh...tut mir leid....war ich das etwa?" :D :D und brachte die beiden FBI Agenten damit schon zur Weißglut...dann gondelte Mac mit Frank zusammen im Abschleppwagen davon :D

Das Joey seine Mutter zum Sterben nach Hause holen würde, dachte ich mir schon - er wußte ja, dass Frank kommen würde, und zuhause kann er alles natürlich sehr viel besser überwachen als im Krankenhaus. Reinzukommen war für Mac und Frank nicht das Problem - sie setzten ja darauf, dass Wiley und das FBI sie raushaut - wie konten sie ahnen, dass Joey mit einem fingierten Anruf das Team weglotste und Mac nun auf seine Cleverness angewiesen war.....klasse Idee mit der Kordel und der selbstgebauten Minirakete :D

Am Ende brauchte Wiley Joey in den Knast aufgrunddessen, dass er Mac und Frank ja "entführt" hatte (was eigentlich ja anders war...aber egal) Hinzu kam denn Franks Aussage - udn das wars dann entgültig für Bruder Joey ;)

Interessant ist, dass Mac in dieser Folge wieder eine andere Wohnung hatte, nichtmehr die Sternenwarte aus der Pilotfolge. Diesmal hatte er eine kleine Wohnung über einen Cafè im ersten Stock an einer Hauptstrasse.

  für die Folge von mir.
5
MacGyver - Allgemeine Diskussion / Re: Meine Autogrammsammlung zu "MacGyver"
« Letzter Beitrag von Spenser am 22. April 2017, 19:43:31 »
Ganz neu in meiner Sammlung:
Mayim Bialik :)

6
MacGyver - Allgemeine Diskussion / 08. (1.08): Fackeln (Hellfire)
« Letzter Beitrag von Spenser am 21. April 2017, 21:46:34 »
MacGyver besucht Bill und Laura, seine alten Freunde. Die bohren in der Einöde nach Öl und werden fündig. Doch nach einem Kurzschluss entzündet sich ausweichendes Erdgas und verletzt einen Arbeiter schwer. Bill und Laura haben nichts zur Hand, um die gewaltige Stichflamme unter Kontrolle zu bringen. MacGyver ist gefragt, eine Katastrophe zu verhindern. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Sa 14.11.1987 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: Mi 27.11.1985 ABC

Quelle: fernsehserien.de

*******************************************


Als besonderer Gaststar spielt Nana Visitor in diese Episode als Laura Farren mit. Überhaupt spielen in dieser gesamten Folge nur 4 Schauspieler mit: neben RDA und Nana Visitor denn noch Cooper Huckabee als Macs alter Kumpel Bill Farren und Pete Torgut als Bills Partner Pete Torgut.

Man erfährt in dieser Folge, dass Mac und Bill früher als Brandbekämpfer gearbeitet hatten und beide ein sehr gutes Duo waren. mac stieg damals aus um andere Wege zu gehen und Bill wurde kurz darauf bei beinem feuer lebensgefährlich verletzt und lag 3 Monate auf der Intensivstation. Er mußte seiner Frau Laura versprechen, den Job zu quittieren, anderenfalls würde sie ihn verlassen.  Nun haben die Farrens ihr gesamtes Hab und Gut in einem Bohturm gesteckt und erhoffen sich damit großen Reichtum. Ihnen zur Seite steht ihr Vormann Pete Torgut. Mac wollte eigentlich nur seinen urlaub bei seinen Freunden verbringen und wurde Zeuge von einem größen Erdölfund - doch die Freude  dauerte nicht lange. Ein Brand, der durch eine kaputte Glühbirne ausgelöst wurde droht die gesamte Existens der Farrens zu vernichten. Nach dem Motto "Mit Feuer gegen Feuer" setzen Bill und Mac alles daran, das Feuer zu löschen. Pete verknackste sich bei dem Feuer seinen Fuß.  Unweit von ihrem Bohrturm liegt eine alte Hütte, die noch von früher einige Dynamitkisten haben. Mac und Bill machten sich auf, um das Dynamoit zu holen. Doch die verlassene Hütte entpuppt sich als wahres Himmelfahrtskommando. Die Bohlenbretter sind morsch und die ganze Hütte droht nächstens zusammenzubrechen.  beiden gelingt es durch vorsichtiges Handeln 4 der 7 Kisten herauszuholen, danach gab ein regalbrett nach. Mac wies Bill an, sofort die Hütte zu verlassen, Mac würde sich schon was einfallen lassen. Doch das Gewicht wurde immer schwerer und Teufelskerl Mac rannte was das Zeug hielt aus der Hütte und brüllte Bill an, in Deckung zu gehen. Schon brach eine wahre Explosiuon über beide herein und die Hütte war in ihren Einzelteilen zerlegt. Immerhin konnte man 4 Kisten mit Nitroglyzerin retten. Nun gilt es, die Kisten unbeschadet die 45 Meilen mit dem halbzerfassenen LKW zurück zum Bohrturm zu bringen. Dabei war wieder Macs Erfindungsgeist gefragt und konnte durch alte Stoßdämpfer eines verlassenen Wagen eine reine "Nitroglyzerin-Wiege" basteln. Auf dem Weg zurück verabschiedene sich denn auch noch ein weiteres Teil am Auto, das Mac durch die Spiralfeder eines Kugelschreibers notdürftig reparieren konnte. Zum allen Überfluß versagten kurz vor dem Ziel auch noch die Bremsen und Mac steuerte den Wagfen direkt in einen Tümpel und beide hatten Glück, dass die Erschütterung beide nicht in den siebten Himmel sprengte :D  Durch Macs Einfälle gelang es ihnen, das Nitroglyzerin so ins Feuer zu lotsen dass die Explosion das Feuer zunichtemachte. Nun konnte mit dem Neuaufbau des Bohrturms begonnen werden und Mac sagte zu, die nächsten Wochen gratis gerne auszuhelfen, bis alles wieder läuft.

Surreal fand ich noch die Szene, als Mac und Bill sich prügelten, wer denn nun das tödliche Risko eingehen sollte....da Bill verheiratet ist, wollte Mac es machen und Bill wollte Macs Leben nicht auf dem gewissen haben und eine Prügelei brach los :D Laura enstcheid dann, dass es beide gemeinsam probieren sollen.

Spannede Folge - zugegeben mit etwas Western-Feeling. Die Folge erinnerte mich etwas an einem Zweiteiler aus "Rauchende Colts", die eine ähnliche Handlung hatte....komme gerade nur nichtmehr auf den Titel.

  für diese im wahrsten Sinne des Wortes "hochexplosive" Episode :D
7
MacGyver - Allgemeine Diskussion / 07. (1.07): Kleine Fische, große Fische (Last Stand)
« Letzter Beitrag von Spenser am 17. April 2017, 17:57:56 »
MacGyver will ein paar Tage ausspannen. Er fährt zu einem See, den er als Junge mit seinem Vater besucht hat. Unterwegs aber wird er in eine dramatische Geiselnahme verstrickt. Gangster haben Kelly Nielson, die Betrieberin des kleinen regionalen Flughafens, und ihre Mitarbeiter in ihre Gewalt gebracht. MacGyver läst seinen Kurzurlaub sausen. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Mi 12.10.1994 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: So 17.11.1985 ABC

Quelle: fernsehserien.de

*******************************************


Gleich mehrere bekannte Gaststars hat diese Folge vorzuweisen: Harry Caesar spielt den Oberbösewicht Al Tennyson.  Jackie Earle Haley ("Guerrero" aus "Human Target") spielt den Handlanger Turk. Steve Franken spielt den Piloten Walt, Art Hindle ("E.N.G. - Hautnah dabei") spielt den unter PMS leidenen Vietnam-Veteranen Dave Redding und last but not least  die in den 80ger Jahren allseits gernn gebuchte Schauspielerin Kay Lenz ("Die Staatsanwältin und der Cop") in der Rolle der Kelly Nielson.

Da kam der gute Mac ja gleich in eine heikle Situation. Endlich seit langem darf er sich mal Urlaub gönnen und woltle einen Angelausflug geniessen, wo er schon früher mit seinem vater gewesen war. Eben noch einen Snack und einen Kaffee nehmen und dann die restlichen paar Kilometer - von wegen! Wie konnte Mac ahnen, dass das Cafè an der abgelegenen Flugschule gerade von Männern eingenommen wurde, die jüngst einen großen Coup geplant haben - einen Geldtransporter, der in wenigen Minuten hierlangkommt. Nachdem Kelly Mac versucht hatte, ihn um Hilfe zu bitten, wird auch Mac gefangengenommen. Mac konnte gerade noch verhindern, dass die Gangster den geldtransporter mit Sprengstoff samt Fahrer töten wollten und wurschelte  sich mit einem selbstgebauten Schweißbrenner durch den Transporter. Brachte aber für den Fahrer nichts, denn einer der Gangster erschoss den Wachmann dennoch, was Mac sehr ärgerte. Nun will man per Flugzeug fliehen und die unliebsamen Zeugen loswerden.    Nachdem Mac einen tollkühnen Fluchtplan ausheckte und diesen umsetzte, wurde dieser jedoch jäh ein Strich durch die Rechnung gesetzt und Mac und Kelly werden zum Sterben in den Kühlraum des Cafè gesperrt. Ungglücklicherweise mußte Walt, ein Pilot, mit seiner Maschine landen und so verzögerte sich die Flucht der Gangster. Mit einem Trick gelang Mac und Kelly die Flucht aus dem Kühlhaus und Mac machte sich nun dran, die Gangster einzeln auszuschalten. Leider erwies sich Dave als keine große Hilfe, da er durch seine Traumatas aus dem Vietnam-Krieg immer noch nicht wieder fliegen kann.  Erst im allerletzten Moment, als alles verloren schien, rappelte Dave sich auf.

Eine wiedermal gute Folge. Irgendwie witzig zu sehen, wie jung Jackie Earle Haley damals doch noch war :D

Alles in allem reicht es diesmal aber "nur" für 

EDIT: Mich wundert es gerade, dass diese Folge 1994 zuerst im deutschen TV ausgestrahlt wurde. Ist das korrekt? Wurde die denn erst soviel später eingekauft ???
8
MacGyver - Allgemeine Diskussion / 06. (1.06): Der Ameisenkrieg (Trumbo’s World)
« Letzter Beitrag von Spenser am 17. April 2017, 17:01:29 »
Ein Freund, der im Amazonas Vögel erforscht, bittet MacGyver um Hilfe. Die Tiere verhalten sich so auffällig, als drohe große Gefahr. Die ist bald ausgemacht: Von der Farm des Pflanzers Mr. Trumbo aus hat sich ein gewaltiger Zug von Wanderameisen auf den Weg gemacht. Die vernichten alles, was ihre Bahn kreuzt. MacGyvers Freund ist ihr erstes Opfer. (Text: Premiere)

Deutsche Erstausstrahlung: Sa 26.09.1987 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: So 10.11.1985 ABC

Quelle: fernsehserien.de

*******************************************


Besondere Gaststars: David Ackroyd (als Trumbo), Peter Jurasik (als Dr. Charles Alden), Melinda Peterson (als Dr. Andrea Gates)

Die Folge gehörte immer schon zu meinen absoluten Lieblingsfolgen - liegt vllt. auch daran, dass sie sich viel von anderen Folgen abhebt, so ist diese Folge recht schockierend und tödlicher. Im grunde ist diese Folge etwas, was man bei Spielfilmen unter "Katastrophenfilme" einsortieren könnte.

Diese Folge hatte auch wieder eine Vorgeschichte vor dem Intro - dort verschlug es MacGyver in die Pyrenäen.  Er soll dort die Geologin Dr. Andrea Petersen befreien, die dort festgehalten wird, weil sie sie zwingen wollen, eine tödliche Waffe zu bauen (was sie jedoch eh hätte nicht können, weil sie das Wissen dazu nicht hat - aber das wußten die eher primitiv lebenden Leute dort nicht). Die hätten sich da eher schon MacGyver schnappen sollen :D. Mac gelang es, sie zu befreien und über einen großen Berg (ja, mal wieder wurde Macs Höhenangst auch diesmal ignoriert!) nach unten abzuseilen und anschliessend durch reißende Stromschnellen mit einem Schlauchboot zu fliehen - mit den Eingeborenen im Nacken, die Mac dank eines Tricks abschütteln konnte.

Dann began der eigentliche Fall, wo Mac seinen alten Freund Charlie helfen sollte. Es gestaltete sich schwierig in der südamerikanischen Regenwald-Region einen Führer zu finden, da derzeit ein Aberglaube rumgeht, den alle meiden. Übrig bleibt nur der exzentrische Mr. Trumbo, der sich seit ein paar Jahren dort durchgebissen und sich sein eigenes kleines Reich aufgebaut hat, aber nicht gerade für seine Menschenfreundlichkeit bekannt ist. So werden Mac und Charlie mit Gewehrschüssen begrüßt.  Dank ein Schaden in Trumbos Bewässerungssystempumpe, die lebensnotwenig für den Fortbestand ist, und die MacGyver anbot, zu reparierenb, gewinnt er Trumbos Vertrauen und Trumbo bot sich so eigenhändig als Führer an. Doch schon bald merken sie, dass etwas nicht stimmt, gerade das alle Tiere sehr unruhig sind - und schon bald finden sie den grund heraus: Milliarden von Wanderameisen, sogenannte Marabuntas bahnen sich auaufhaltlsam ihren Weg . Normalerweise gilt das Ameisenvolk als friedlich, bis sie auf irgendwelchen unerklärlichen Gründen  manchmal auf dem Kriegspfad sind - so wie jetzt. Charlie, der fasziniert von den Vorgehen der Marabuntas ist, erkennt zu spät die Gefahr, die auch von denen ausgeht und stürzt kopfüber in einen gigantischen haufen, worin er binnen weniger Sekunden einen grauenvollen Tod fand. Währenddessen suchen Trumbos gesamte Mitarbeiter das Weite und lediglich Trumbo, Mac und der junge Louis halten die Stellung, um gegen die Marabuntas vorzugehen. Macs Plan, sie mit Wasser abzuschrecken, schlug fehl, das die Marabuntas erstaunlichen  Iddenreichtum an den Tag legten und über Blätter über das Wasser kamen. Macs nächste Idee, sie mit einem Flammenwerfer zu besiegen, brachte auch nicht viel, da sie nicht mehr genug Brennflüssigkeit im Botticht hatten. Man konnte lediglich nur eine kleine Menge Ameisen töten. Mac sieht nur noch einen Auweg: Das gesamte Gelände zu fluten, indem man den Staudamm in die Luft jagt. Trumbo sieht seine gesamte Arbeit zunichte werden, ihm blieb jedoch nichts anderes übrig und er stimmt zu. Bei dem Verusch, den Damm in die Luft zu jagen, findet auch Louis durch die Ameisen einen grauenvollen Tod. Mac bastelt sich einen Schutzanzug um nun selbst den Staudamm in die Luft zu jagen. Mithilfe einer selbstgebauten Bombe bahnt er sich einen gefährlichen Weg inmitten durch die Marabuntas und es gelang ihm schliesslich, durch die Explosion die Ameisen zu besiegen - und Mac entkam durch das Wasser selbst knapp nur mit dem Leben. Trumbo nimmt sich währenddessen vor, alles wieder aufzubauen und noch besser machen zu wollen und lädt Mac ein, in einem jahr ihn zu besuchen und sein neues Land zu begutachten.

Als ich die Folge früher (so Ende der 80ger Jahre) erstmals sah, war ich sehr gebannt von der Folge und Stunden später schlotterten mir noch die Knie, weil die ganze Folge sehr spannend und mitreissend war. Meine damalige Freundin, die ich hatte, war so "gestört" von der Folge (obwohl sie ein Riesen-Fan war), dass sie sich diese Folge nicht mehr anschauen will. Ob sie es bis heute nicht tut - keine Ahnung. ich hatte sie vor einigen jahren auf der FedCon , als RDA da war, wiedergetroffen....aber nicht danach gefrahgt. Aber schön, dass sie auch heute noch Fan der Serie ist ;)

Tja....was anderes als kann ich hierfür einfach nicht geben :)
9
MacGyver - Allgemeine Diskussion / 05. (1.05): 60 Millionen an der Angel (The Heist)
« Letzter Beitrag von Spenser am 16. April 2017, 17:58:34 »
Der skrupellose Gangster Catlin, der auf den Virgin Island ein Spielcasino gegründet hat, ist der Coup seines Lebens geglückt: Er hat Diamanten im Wert von 60 Millionen Dollar erbeutet, die eigentlich für wohltätige Zwecke gedacht waren. Senator Rhodes beauftragt MacGyver, die Edelsteine wieder zu beschaffen. Seine Tochter Chris soll ihn dabei unterstützen. Auf der Karibikinsel angekommen, beschließt er, sie einfach zurück zu stehlen. Deshalb verschafft er sich Zutritt zur Wohnung des betrügerischen Casinobesitzers, in der die Diamanten im Tresor liegen. Doch Catlin riecht den Braten und bringt Chris in seine Gewalt … (Text: RTL II)

Deutsche Erstausstrahlung: Sa 31.10.1987 Sat.1
Original-Erstausstrahlung: So 03.11.1985 ABC

Quelle: fernsehserien.de

*********************************************

Als besondere Gaststars spielen hier Vernon Wells (als Oberschurke Catlin) und Doran Clark (als Chris Rhodes) mit.

Dies war die erste Folge, die keine Kurzgeschichte vorm Intro hatte, sondern gleich mit dem Intro und der eigentlichen Story begann.

Zuerst fiel mir auf, dass Alan Smithee Regie führte. Wie man ja weiß, ist Smithee nur ein Synonym für Regisseure, die sich  später nicht mehr an ihr "Werk" erinnern wollen, zumeist, weil sie unzufrieden damit waren und nicht mehr in verbindung gebracht werden wollen.

Oftmals, wie auch in diesem Fall, kann ich dies nicht nachvollziehen, denn diese klassische Casino-Geschichte mit leichtem James-Bond-Touch hatte mir sehr gut gefallen. OK, dass vllt. die eine oder andere Szene etwas fragwürdig war, will ich ja garnicht anzweifeln ;)

Klasse, wie Chris Mac am Flughafen erwartet hatte und das Schild "MacGyver" hochhielt und Mac zu ihr kam und meinte "So ein Zufall...sie heißen auch MacGyver? Ich auch!" :D Und Chris wunderte sich, keinen edlen Anzug-typen zu sehen, sondern einen Mann in Freizeitklamotten :D

Oder wie sich Mac "casinofein" machte, zuerst der leichte Touch einer Bond-Melodie im Hintergrund und dann sagte Chris ihm auch noch, er sähe aus wie James Bond, was Mac sichtlich gefiel und er auch gleich so posierte...dann aber skeptisch die Hand über seinen haaren legte, die einfach nicht so perfekt "liegen" wollten wie man bei James Bond kennt :lol:  Heute gesehen, war genau diese "Haar-Szene" eine typische "Richard Dean Anderson-Geste", die er heute noch gerne macht :D

Die eine Etepetete-Frau aus dem Casino hatte ja einen schweren Tag. Zuerst ruinierte eine tapsige Kellnerin ihr hübsches Kleid durch Wein und Mac nutzte die Stunde der Verwirrung im Casino, um noch eines draufzusetzen. Mit Sicherheitsnadel und einem faden aus seinem Anzug liess er den Reißverschluß ihres Kleides öffnen und sie stand im nächsten Moment in Unterwäsche da und war natürlich peinlich berührt und wütend zugleich :D

Netter Trick, wie Mac die Würfel geschliffen hatte, so dass sie bei jeden Wurf immer die 4 und die 3 würfeln und Mac damit kräftig abkassierte....sehr zum Zweifel von Casino-Boss Catlin, der sich Mac danach zur Brust nahm und nur durch ei´ne Aktion von Chris die Flucht gelang :D

Beim zweiten Versuch lag es an Chris, ins Casino zu gehen, während Mac die Privatgemächer von Catlin aufsuchte, um dort nach den Diamanten im Wert von 60 Millionen Dollar zu suchen. Chris hatte er so ausstaffiert, das sie für reichtlich verwirrung im casino sorgen kann, durch einen Magneten den Roulette-Tisch manipulieren oder durch die Spitze ihres Rings Karten zu zinken und letztendlich durch Macs "Uhren-Manöver" für einen kurzzeitigen Stromausfall zu sorgen. Mit Hilfe eines taschenspiegels, Catlins Vogel und 4 Weingläser, die Mac unterschiedlich füllte um damit andere Klänge zu bekommen, die die Alarmanlage des Tresors überlisten gelang es Mac, die Diamanten zu stehlen und sie mithilfe einer Rutsche des Wasserrohres, welche er vorher schon manipuliert hatte, währenddessen Chris nur den Kofferraum  von Macs Wagen öffnen mußte, damit die Diamaonten dort reinströmen konnten. Alles lief perfekt - nur dass Chris von Catlin geschnappt wurde und dieser von Chris gegen die Diamanten austauschen wollte. Doch Mac gelang es schliesslich, Chris zu befreien und die Diamanten zurückzuholen - in luftiger Höhe, indem sie mit dem Auto per Fallschirm einfach aus der Laderampe des Flugzeugs entkamen und Catlin nur wütend hinterherschauen konnte :D

Chris gefiel mir als "Mac-Girl" auch sehr gut, und Chris fand ja auch schnell gefallen an ihm....fast wie ein Bond-Girl :D Schade, dass Doran Clark  als Chris nur in dieser einzigen Folge der Serie dabei war....

  für diese Folge.
10
Nebendarsteller / Robin Curtis (Kate Connelly)
« Letzter Beitrag von Spenser am 16. April 2017, 06:40:54 »

(Mein Autogramm, selbst geholt von ihr auf der FedCon 2016 in Bonn)


Robin Curtis (* 15. Juni 1956 in New York Mills, New York) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben und Karriere

Ihre wichtigste Rolle war die der Vulkanierin Lt. Saavik in den Kinofilmen Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock sowie Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart. Daneben trat sie auch als Gastdarstellerin in Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert auf, wo sie in der Doppelfolge Der Schachzug (orig. Gambit) die Rolle der Romulanerin Tallera spielt. Des Weiteren hatte sie Gastrollen in Serien wie Babylon 5, Dream On, Herman's Head, Night Court, MacGyver, Johnny Bago, Murder, She Wrote sowie General Hospital.

Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin arbeitet sie seit 2004 auch als Immobilienmaklerin.

Filmografie (Auswahl)


Filme

    1981: Zurück bleibt die Angst (Ghost Story)
    1984: Star Trek III: Auf der Suche nach Mr. Spock (Star Trek III: The Search for Spock)
    1986: Star Trek IV: Zurück in die Gegenwart (Star Trek IV: The Voyage Home)
    1993: Hexina – Schön verrückt und gefährlich (Hexina)
    1996: Invasion aus dem All (Dark Breed)
    1996: Santa Claus mit Muckies (Santa with Muscles)
    1998: Recoil - Tödliche Vergeltung (Recoil)
    1999: Sex Monster (The Sex Monster)

Serien

    1983: Knight Rider (eine Folge)
    1985/1987: MacGyver (zwei Folgen)
    1993: Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert (Star Trek: The Next Generation, zwei Folgen)
    1996: Mord ist ihr Hobby (Murder, She Wrote, eine Folge)
    1997: Eine himmlische Familie (7th Heaven, eine Folge)



Bild von 2015:


Quelle: wikipedia
Seiten: [1] 2 3 ... 10