Autor Thema: Wie Alles Begann  (Gelesen 4070 mal)

Harry

  • Beiträge: 564
Wie Alles Begann
« am: 16. November 2005, 18:09:02 »
Wie Alles Begann


Es war ein schöner Samstagmorgen.
Ein mittelgroßer Mann mit dunkelblonden Haaren und braunen Augen stand auf seinem Balkon und beobachtete die Menschen im Straßencafe. Die Kellnerin Maggie bemerkte ihn und rief:"Guten Morgen Mac!
Soll ich dir einen Kaffee spendieren?"
"Nein danke, das ist schlecht für den Magen!", rief MacGyver und setzte dabei sein freundlichstes Lächeln auf.
Manche Menschen würden ihn einen "Öko-Freak" nennen, aber so   war er nun mal: kein Alkohol, gesunde Ernährung, Natur und
Sport. Er war in Minnesota aufgewachsen und liebte die einfachen Dinge in seinem Leben- und Eishockey.
Man könnte meinen, er wäre glücklich. Doch eines fehlte ihm: ein guter Job. Bis jetzt hatte er sich mit unzähligen Nebenjobs über Wassert gehalten, doch nie war etwas dabei, was ihm wirklich gefiel.

Noch während er in seinen Gedanken versunken war, klingelte sein Telefon. Er nahm den Hörer: " Hallo, hier ist MacGyver. Wer spricht da?" Eine aufgeregte Stimme rief in den Hörer: "Ich hab da einen Job für dich. Der wird dir bestimmt gefallen!".
Es war Jack Dalton, Mac`s alter Kumpel. "Ich hoffe, es ist nicht schon wieder eine von deinen verrückten Ideen, Jack!?"
"Ach, mach dir keine Sorgen, sei einfach um 13.00 Uhr im Straßencafe, wo diese hübsche Maggie arbeitet! Du triffst dich dort mit einem Mr. Thornton."
"Jack, was...", noch bevor Mac seinen Satz aussprechen konnte, hatte Jack schon aufgelegt.
MacGyver schmunzelte und dachte darüber nach, wa ihn wohl diesmal erwartete. Denn die letzten Jobs von Jack hatten ihn nur in Schwierigkeiten gebracht.
Er schaute auf die Uhr: 12.45.
"Typisch Jack, immer auf den letzten Drücker.", murmelte er und ging runter ins Cafe,um schonmal einen Platz zu suchen und zu warten.
Um 13.oo Uhr parkte ein Wagen vor dem Cafe und ein etwas älterer, dicklicher Mann stieg aus. Er sah rüber zu MacGyver und ging dann in seine Richtung. "Sind Sie MacGyver?", fragte er.
"Ja, der bin ich. Sie müssen dann Mr.Thornton sein, richtig?"
"Ja, das stimmt. Aber bitte, nennen Sie mich doch einfach Pete.", sagte Mr.Thornton freundlich. "Ihr Freund Jack hat mir viel von ihnen erzählt.", fügte er hinzu.
"Oh, freut mich", sagte MacGyver und klang dabei nicht  sehr begeistert.  "Was ist das eigentlich für ein Job, das ich machen soll?"
"Ich bin von der Phoenix-Foundation für wissenschaftliche Forschung.", sagte Pete. "Wir suchen Mitarbeiter für den Außendienst, der auch wissenschaftliche Kenntnisse besitzt. Und Jack meinte, Sie hätten dieses Wissen."
"Was wären das für Aufgaben, die ich dann machen müsste?", forschte Mac weiter.
"Oh, Sie müssten etwas durch die Gegend reisen und hier und da paar Untersuchungen anstellen- das war`s!"
"Übernimmt Ihre Foundation dann die Kosten für die Reisen?"
"Natürlich. Haben Sie Interesse an der Arbeit? wenn Sie nichts dagegen haben, dann könnten wir jetzt in mein Büro fahren und die Formulare ausfüllen. sie können dann nächste Woch beginnen!"
"Klingt gut!", sagte MacGyver, "Na dann mal los!".
 "Sagen Sie, MacGyver, ", begann Pete: " wie lautet eigentlich Ihr Vorname?"
"Ach das...das ist doch völlig unwichtig.", antwortete MacGyver nach einer kurzen Pause.
"Naja, macht nichts, Ihren Namen werd ich schon rausfinden, wenn ich ihr Anmeldeformular durchlese.", sagte Pete und schaute MacGyver an, der etwas vor sich hermurmelte und etwas rot anlief.

Nach ca. 30 min. waren sie bei der Phoenix-Foundation angekommen. Nachdem MacGyver den Anmeldeformular ausgefüllt hatte, wurde er den anderen Mitarbeitern vorgestellt und durch das Bürogebäude geführt. Anschließend wurden ihm seine Aufgaben für die nächste Woche mitgeteilt: diverse Labore auf ihre Sicherheit überprüfen, Bodenproben sammeln und die Ergebnisse auf einer Umweltschützer-Feier vorstellen.

"Umwelt-Party? Muss das denn sein?", fragte MacGyver, in der Hoffnung, das sei ein Scherz.
"Natürlich", sagte Pete:" Du sammelst die Proben, untersuchst sie und stellst dann die Ergebnisse vor!"
"Ich hasse solche Partys- da herrscht strenge Kleiderordnung!", jammerte MacGyver.
"Strenge Kleiderordnung?", fragte Pete ein wenig überrascht. "Ja - Jackett, schwarze Schuhe, Krawatte. So wie bei James Bond!", sagte MacGyver in einer verzweifelten Stimme.
"Ihr Kumpel Jack hatte Recht, sie sind wirklich ein komischer Kauz!", lachte Pete, "Was halten Sie davon, wenn wir zur Feier des Tages etwas Essen gehen?".
"Gute Idee", antwortete Mac und freute sich.
 

MAC

  • Beiträge: 1004
Wie Alles Begann
« Antwort #1 am: 27. November 2005, 18:59:08 »
Diese Geschichte habe ich auch mal irgendwo gefunden und gelesen. Das währe etwa die dritte Möglichkeit wie sich Mac und Pete kennen gelernt haben.
Mein Lieblings Zitat:
Pete: ''Was machst du mit deinem Anteil?''(200 000 Dollar) Mac: ''Das weiss ich noch nicht genau, vielleicht besorge ich mir eine neue Rolle Klebeband.''
 

Harry

  • Beiträge: 564
Wie Alles Begann
« Antwort #2 am: 27. November 2005, 19:57:55 »
Ich war mir erst nicht sicher, ob ich die Geschichte hier posten soll, aber da in der Serie selbst schon 2 verschiedene Versionen vorkommen, hab ich euch die Geschichte dann doch nicht vorenthalten wollen.
 

MAC

  • Beiträge: 1004
Wie Alles Begann
« Antwort #3 am: 04. Dezember 2005, 14:00:54 »
Warum auch nicht. Ich war froh, es wieder Mal zu lesen.
Mein Lieblings Zitat:
Pete: ''Was machst du mit deinem Anteil?''(200 000 Dollar) Mac: ''Das weiss ich noch nicht genau, vielleicht besorge ich mir eine neue Rolle Klebeband.''
 

MacGyver Fangirl

  • Beiträge: 10
Re: Wie Alles Begann
« Antwort #4 am: 06. September 2015, 08:48:25 »
Hey.
Ich kenne die Version noch nicht und finde sie toll.
Sie ist gut geschrieben.

Ich schreibe zwar auch Geschichten allerdings über Sunrise Avenue statt über MacGyver  :rotwerd: